Condividi
Preferiti
Stampa/PDF
GPX
KML
Plugin
Fitness
Escursione

Von Hildisrieden nach Beromünster

Escursione · Svizzera centrale
Responsabile del contenuto
Wandermagazin SCHWEIZ Partner verificato  Explorers Choice 
  • Chorherrenstift St. Michael in Beromünster.
    / Chorherrenstift St. Michael in Beromünster.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Naturschutzgebiet Vogelmoos.
    Foto: Fritz Hegi, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Stiftsbezirk St. Michael in Beromünster.
    Foto: Fritz Hegi, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Stiftskiche Beromünster.
    Foto: Fritz Hegi, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Sendeturm auf dem Blosenberg in Beromünster.
    Foto: Fritz Hegi, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Chorherrenstift St. Michael in Beromünster.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Waldkathedrale im Schlössliwald bei Beromünster.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Der Sendeturm Beromünster ragt über die Baumwipfel.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 Hildisrieden, Post Stiftskirche St. Michael

Diese einfache Wanderung ist das ganze Jahr über möglich. Sie führt von Hildisrieden über den Hügelzug Erlosen nach Beromünster, das vor allem wegen seinem Sendeturm und dem Chorherrenstift St. Michael bekannt ist.

facile
11,3 km
3:00 h.
157 m
197 m

Die Wanderung beginnt in Hildisrieden, führt zunächst über Asphaltstrassen, später über Naturwege. Bei Älmeringen ist die Kapelle Gormund einen Besuch wert, dann geht es über Felder und durch Wald bis zum Naturschutzgebiet Vogelmoos. Dieses wurde früher als Ackerland genutzt. Nach Überwindung von finanziellen und administrativen Hürden konnte vor etwa 40 Jahren damit begonnen werden das Land zu renaturieren. Das gesamte Naturschutzgebiet Vogelmoos umfasst heute 8,3 Hektare: 3,3 Hektare Feuchtgebiet und 5 Hektare Wald. Das Vogelmoos ist auch ein Laichgebiet für Amphibien von nationaler Bedeutung.

Auf dem Weg durch den Wald gibt es viele Möglichkeiten für Pausen in Waldhütten. Ein ganz besonders schöner Platz ist beim «Jagdhuus Linde». Nachdem man aus dem Wald tritt, sieht man rechts unten den Baldeggersee mit dem Schloss Heidegg oberhalb des Dorfes Gelfingen. Weiter auf dem Weg trifft man bei Witwil auf die Wendelinskapelle. Sie ist um das Jahr 1662 vermutlich von der Familie Willimann errichtet worden und steht auf einer Anhöhe mit freiem Blick ins Wynental. Am Ziel in Beromünster steht die Stiftskirche St. Michael, eines der schönsten Rokoko-Gebäude der Schweiz.

Consiglio dell'autore

Interessantes zur Geschichte und zu Veranstaltungen im Naturschutzgebiet Vogelmoos gibt es auf der Homepage der Stiftung Pro Vogelmoos. Im Chorherrenstift Büromünster sind Führungen möglich.

outdooractive.com User
Autore
Jochen Ihle 
Ultimo aggiornamento: 09.07.2019

Difficoltà
facile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
809 m
Punto più basso
619 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Consigli di sicurezza

Einfache Wanderung auf markierten Wegen. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Attrezzatura

Normale Wanderausrüstung.

Ulteriori informazioni e link

Ortsmarketing 5-sterne-region.ch, Fläcke 21, 6215 Beromünster, Tel. +41 (0) 41 930 11 11, http://www.5-sterne-region.ch/

Gemeinde Beromünster, Fläcke 1, 6215 Beromünster, Tel. +41 (0) 41 932 14 14, www.beromuenster.ch

Chorherrenstift Beromünster, Führungen, Tel. +41 (0) 41 930 21 30, www.stiftberomuenster.ch

Stiftung Pro Vogelmoos, www.vogelmoos.ch

 

Inizia

Hildisrieden (683 m)
Coordinate:
Geografico
47.150515, 8.229361
UTM
32T 441576 5222178

Arrivo

Beromünster

Indicazioni percorso

Ab Busstation Hildisrieden/Post (685 m) kurz nordwärts und nach dem Kreisel nach rechts abbiegen. Durch Wald und offenes Feld nach Älmeringen (739 m) und weiter dem Wegweiser Bromen folgen. Entlang dem Naturschutzgebiet Vogelmoos (775 m) und über Waldhus (795 m) zur Wendelinskapelle (715 m), dann diie Wyna überqueren und hinein nach Beromünster (642 m).

Nota


tutte le segnalazioni dell´area protetta

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Anreise: Mit dem Zug nach Sempach-Neuenkirch und von dort mit dem Postauto weiter nach Hildisrieden/Post.

Rückreise: Mit dem Postauto ab Beromünster nach Sursee und von dort weiter mit dem Zug.

Come arrivare

Mit dem Auto nach Hildisrieden. Nach der Wanderung mit dem Bus von Beromünster zurück nach Hildisrieden (Fahrzeit etwa 15 Minuten).

Dove parcheggiare

Parkplätze in Hildisrieden.

Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2019: Baumzauber. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Fritz Hegi: Mit Wanderfritz 1 durch die Schweiz – Die 58 schönsten Wanderungen. ISBN 978-3-03812-516-7, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch.

Fritz Hegi: WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz. ISBN 978-3-03812-596-9, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch.

Mappe e cartine consigliate

LK 1:50.000, 235T Rotkreuz.


Domande e risposte

Fai la prima domanda

Hai bisogno di chiedere qualcosa su questo percorso?


Recensioni

Sei il primo

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
facile
Lunghezza
11,3 km
Durata
3:00 h.
Salita
157 m
Discesa
197 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Andata e ritorno sullo stesso percorso Panoramico Ristori lungo il percorso Adatto a famiglie e bambini Rilevanza culturale / storico Interesse geologico Interesse botanico Interesse faunistico

Statistiche

: ore
 km
 m
 m
Punto più alto
 m
Punto più basso
 m
Mostra il profilo altimetrico Nascondi il profilo altimetrico
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio