Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Via Ferrata

Via Ferrata du Lavanchy

· 1 review · Via Ferrata · Vaud
Ce contenu est proposé par
Wandermagazin SCHWEIZ Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Über den Bäumen auf der Via Ferrata du Lavanchy.
    / Über den Bäumen auf der Via Ferrata du Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser nach Le Lavanchy.
    / Wegweiser nach Le Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bei Pont de Nant.
    / Bei Pont de Nant.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser zwischen Pont de Nant und Lavanchy.
    / Wegweiser zwischen Pont de Nant und Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • In der Via Ferrata du Lavanchy.
    / In der Via Ferrata du Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Berge über dem Vallon de Nant.
    / Berge über dem Vallon de Nant.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / In der Via Ferrata du Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Via Ferrata du Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Beim Ausstieg der Via Ferrata du Lavanchy.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Im Vallon de Nant.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Salzbergwerk Bex.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Salzbergwerk Bex.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ

Die Via Ferrata du Lavanchy ist ein kurzer Klettersteig im Vallon de Nant im Kanton Waadt  Anschliessend reicht die Zeit noch für einen Besuch in den sehenswerten Salzminen von Bex.

moyen
4,1 km
2:30 h.
329 m
329 m

Kurz aber knackig, könnte man bei diesem Klettersteig sagen. Er befindet sich im Naturreservat Vallon de Nant, einem wilden Felsenkessel mit Geröllhalden, Bergsturztrümmern und einer überraschend reichen Vegetation. Gleich zu Beginn geht’s ordentlichzur Sache: Vertikal über stabile Eisenbügelund dann auf einer ersten Querung weit nach rechts hinaus. Zwischendurch ein Blick in die Tiefe: Wir sind schon weit über den Baumkronen.

Durchschnaufen, und schon quert die Ferrata nach links hinaus, erreicht ein letztes Steilstück. Hier ist das Schwierigste geschafft. Noch einmal gut festhalten, die Karabiner umhängen und schon läuft der Klettersteig in einem steilen Waldstück aus. Wir folgen noch einige Meter dem Stahlseil durchs Unterholz, dann springen wir über eine steile Wiese hinunter zu den Alpgebäuden von Lavanchy und weiter zum Ausgangspunkt Pont de Nant.

Bei Pont de Nant kann man noch den Alpengarten «La Thomasia» besuchen . Der botanische Garten zählt etwa 3000 Gebirgspflanzen aus aller Welt. Geöffnet von Mai bis Oktober,

Conseil(s) de l'auteur

Lohnend ist eine Führung im Salzbergwerk von Bex. Je nach Saison, Ferien usw. finden diese zu unterschiedlichen Zeiten statt.

outdooractive.com User
Auteur
Jochen Ihle 
Mise à jour: 11.06.2019

Difficulté
C moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1571 m
Point le plus bas
1243 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Exposition
NESO

Consignes de sécurité

Kurzer aber luftiger Klettersteig. Schlüsselstellen sind zwei leicht überhängende Passagen. Auch mit Kindern (ab etwa 12 Jahren), die schon Klettersteigerfahrung haben, möglich. Zustieg auf weiss-rot-weiss markiertem Bergweg, letztes Stück vor dem Einstieg unmarkiert. Der Ausstieg durch den Wald und der Abstieg über eine Wiese zu den Hütten von Le Lavanchy sind einfach. Schwierigkeit: K3/4.

Équipement conseillé

Komplette Klettersteigausrüstung erforderlich (Helm, Klettergurt, Klettersteigset, evtl. Handschuhe).

Informations et liens complémentaires

Office du Tourisme Bex, Avenue de la Gare 68, 1880 Bex, Tel. +41 (0) 24 463 30 80, www.bex.ch und www.villars-diablerets.ch

Alpengarten «La Thomasia», 1880 Les Plans-sur-Bex, Tel. +41 (0) 24 498 13 32, www.botanique.vd.ch

Salzminen von Bex, Fondation des Mines de Sel de Bex, Route des Mines de Sel 55, 1880 Bex, Tel. +41 (0) 24 463 03 30, www.seldesalpes.ch/de/salzbergwerk

Départ

Pont de Nant (1244 m)
Coordonnées:
Géographique
46.252704, 7.111144
UTM
32T 354409 5123859

Arrivée

Pont de Nant

Itinéraire

Pont de Nant (1253 m) – Einstieg – Klettersteig – Le Lavanchy (1498 m) – Pont de Nant (1253 m).

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit dem Zug nach Bex, weiter mit Postauto nach Les Plans-sur-Bex, von dort in etwa einer halben Stunde zu Fuss nach Pont de Nant (kein Postautoverkehr von Les Plans-sur-Bex nach Pont de Nant).

Par la route

Mit dem Auto direkt bis Pont de Nant.

Se garer

Parkplätze in Pont de Nant.

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2019: Welschland. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2014: Alpes Vaudoises. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Carte recommandée par l'auteur

LK 1:50000, 272 T St-Maurice.

Activités similaires dans les environs

 Ces suggestions ont été créées automatiquement

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Votre opinion compte !

4,0
(1)
Manuel Niebhagen
09.06.2019 · Community
Der Klettersteig selber ist nirgends auf den Wegweisern angeführt. Am besten immer der Beschilderung Richtung La Vare folgen und dabei auf dem breiteren Weg (Forststrasse) auf der nord-westlichen seite des Tals bleiben. nach einigen Serpentinen im Wald gibt es eine Abzweigung nach links. Dieser folgend gelangt man nach 50-100m zum Einstieg in den Klettersteig (versteckt im Wald). Der Klettersteig selber ist super gesichert, kurz jedoch recht knackig. Der Klettersteig kann auch hervorragend als kleines Zwischenabenteuer bei größeren Touren zur Cabane Névé o.ä. eingebaut werden.
Afficher plus
Faite le 08.06.2019
Only text reviews are shown.

Photos de la communauté


Évaluation
Difficulté
C moyen
Distance
4,1 km
Durée
2:30 h.
Dénivelé
329 m
Dénivelé négatif
329 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) en boucle Point(s) de vue Points de restauration Intérêt culturel/historique Intérêt géologique Intérêt botanique Intérêt biologique Assurage abondant Via Ferrata classique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser