Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée

Von Solothurn nach Schnottwil

Randonnée · Central Plateau
Ce contenu est proposé par
Wandermagazin SCHWEIZ Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Waldpartie bei Lüterkofen.
    / Waldpartie bei Lüterkofen.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bahnhof Solothurn.
    / Bahnhof Solothurn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Begegnung mit Kühen am Weg.
    / Begegnung mit Kühen am Weg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Die Tour eignet sich auch für den Spätherbst.
    / Die Tour eignet sich auch für den Spätherbst.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Fernsicht vom Bucheggberg auf die 1. Jurakette.
    / Fernsicht vom Bucheggberg auf die 1. Jurakette.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Filigrane Naturkunst am Weg.
    / Filigrane Naturkunst am Weg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Herbst auf dem Bucheggberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Ein Novembertag am Bucheggberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Im Herbst über den Bucheggberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Spass muss sein...
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Farne in den Wäldern des Bucheggbergs.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aetigkofen.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Alpensicht vom Bucheggberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Der Bucheggberg ist auch bei Bikern beliebt.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Herbst auf dem Bucheggberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Bahnhof Solothurn Aetigkofen

Diese Wanderung eignet sich besonders für den Herbst. Am besten an jenen Tagen, die mit jeder Minute schöner werden, weil sich die Nebeldecke über dem Aaretal noch nicht so festgebissen hat und die Sonne noch genug Kraft besitzt, den Nebel zu durchbrechen.

moyen
22,9 km
6:00 h.
447 m
371 m

Der Hügelzüge des Bucheggbergs mit ihren Höhen von 500 bis 600 Metern lagen gerade etwa an der Nebelobergrenze, was in den ausgedehnten Wäldern zu schönen Lichtstimmungen und sogar zu etwas Reif auf den Blättern führte. In der Käserei in Buchegg besorgte ich mir noch ein Stück vom Schlosskäse fürs Picknick. Dann folgten schöne Waldpartien, ein Stück wanderte ich auch auf dem Weg der dritten Solothurner Waldwanderung.

Beim Balmberger Forsthaus waren Juzerinnen am Werk. Sie sangen und genossen das wärmende Feuer. Später, in der Nähe des Biezwiler Forsthauses, kreischten die Sägen. Forstarbeiter bereiteten hier das Holz für den Winter. Es hätte schon drei Jahre hier gelagert, nun sei es trocken und perfekt für den Ofen und das Cheminée. Das Schöne am Holz sei, dass es immer warm gebe: beim Pflanzen, beim Fällen, beim Ausschichten, beim Zersägen und schliesslich im Cheminée, meinte einer der Arbeiter schmunzelnd. Inzwischen war es wieder kühler geworden, der Nebel legt sich von neuem über Äcker und Hügel. Schliesslich erreichte ich Schnottwil und bestieg dort das Postauto Richtung Lohner Bahnhof. Es führte mich nochmals kreuz und quer durch den Bucheggberg und streifte die vielen Dörfchen am Weg – der perfekte Abschluss einer erholsamen «Buechibärger» Querwaldeinwanderung.

Conseil(s) de l'auteur

Ein Stopp im Verkaufsladen bei der Spezialitätenkäserei Buchegg. Die Käselaibe reifen im gewölbeartigen Sandsteinkeller unterhalb des Schlosses, was ihnen einen einzigartigen Geschmack verleiht.

outdooractive.com User
Auteur
Jochen Ihle 
Mise à jour: 11.07.2019

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Altitude
649 m
430 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Waldwanderung auf markierten Wegen mit wenigen Steigungsmetern, dafür einigen schönen Ausblicken auf Jura und Alpenkette. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Équipement conseillé

Normale Wanderausrüstung.

Informations et liens complémentaires

Region Solothurn Tourismus, Hauptgasse 69, 4500 Solothurn Tel. +41 (0) 32 626 46 46, www.solothurn-city.ch

Käserei Buchegg, Jakob Käse AG, Dorfstrasse 55, 4586 Kyburg-Buchegg, Tel. +41 (0) 032 661 12 60, www.kaesereibuchegg.ch

Départ

Solothurn, Bahnhof (431 m)
Coordonnées:
Géographique
47.203389, 7.543125
UTM
32T 389662 5228795

Arrivée

Schnottwil

Itinéraire

Den Bahnhof Solothurn südlich verlassen, der Strasse entlang nach Westen bis zur Bahnüberführung mit Kreisel, die alte Bernstrasse hoch, am Spital vorbei und über die Autobahn in den Wald (P. 485). Den Weg ansteigend über P. 541 links am Buechhof vorbei, dann auf Strässchen durchs Rütifeld P. 551 und dem Waldrand entlang zum Hof Grimpach, südlich an einem Weiher vorbei hinunter ins Zentrum von Lüterkofen (grosser Wegweiser an der Hauptstrasse). Leichter Anstieg südlich zur Höchi (540 m). Etwas abwärts nach Küttigkofen (481 m) und Buchegg (545 m) zum Schloss. Kurz der Strasse entlang nach Westen (Käserei!), bis bei P. 545 der Weg südlichwestlich abzweigt. Durch sehr schöne Waldpartien via Wolftürli nach Aetigkofen. Südlich zu P. 630.8 (herrlicher Aussichtspunkt auf das Limpachtal und in die Alpenkette), dann weiter durch Wälder südwestlich via Balmberg, Biezwiler Forsthaus und Rapperstübli nach Schnottwil (502 m).

En transports en commun

Accès par transports publics

Anreise: Mit dem Zug nach Solothurn.

Rückreise: Ab Schnottwil mit Postauto nach Lohn-Lüterkofen, Bahnhof, und mit Zug zurück nach Solothurn oder Bern. 

Par la route

Mit dem Auto nach Solothurn. Nach der Wanderung von Schnottwil mit Bus/Zug zurück nach Solothurn (Fahrzeit etwa eine dreiviertel Stunde).

 

Se garer

Parkplätze/Parkhäuser in Solothurn.

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2019: Baumzauber. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 12/2013: Outdoor Solothurn. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Carte recommandée par l'auteur

LK 1: 50.000, 233 Solothurn.

Communauté

 Commentaire
 Signalement
Publier
  Retourner à l'entrée
Définir un point sur la carte
(Cliquez sur la carte)
ou
Conseiller:
Vous pouvez modifier ce point sur la carte
Supprimer X
Modifier
Annuler X
Modifier
Changer la géometrie du point sur la carte
Vidéos
*Champs obligatoires
Publier
Veuillez indiquer un titre.
Prière d'entrer un texte de description.
Difficulté
moyen
Distance
22,9 km
Durée
6:00 h.
Dénivelé
447 m
Dénivelé négatif
371 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Itinéraires à étapes Point(s) de vue Points de restauration A faire en famille Intérêt culturel/historique Intérêt géologique Intérêt botanique Intérêt biologique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser