Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée

Von Partnunstafel via Partnunsee zur Carschinahütte

Randonnée · Graubuenden
Ce contenu est proposé par
Wandermagazin SCHWEIZ Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Ruderboot fahren auf dem Partnunsee.
    / Ruderboot fahren auf dem Partnunsee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Partnunsee – auch bei Fotografen beliebt.
    / Partnunsee – auch bei Fotografen beliebt.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Partnunsee.
    / Partnunsee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Der Partnunsee hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.
    / Der Partnunsee hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Berghaus Alpenrösli.
    / Berghaus Alpenrösli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Carschinahütte.
    / Carschinahütte.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Nicht mehr weit bis zur Carschinahütte.
    / Nicht mehr weit bis zur Carschinahütte.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Carschinahütte.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Carschinahütte im Abendlicht.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Partnunstafel und Sulzfluh.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Sulzfluh.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Partnunsee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
1800 1950 2100 2250 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Berghaus Sulzfluh Partnunsee Carschinahütte Berghaus Alpenrösli

St. Antönien im Prättigau ist perfekt für einen Familienbergtag. Man kann zur Carschinahütte hochwandern oder am Partnunsee zufrieden sein. Dieser hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.

moyen
9,2 km
4:00 h.
536 m
536 m

St. Antönien im Prättigau liegt in einem stillen Seitental. Das Tal zeigt sich gegen Süden hin offen, während im Norden die Rätikonkette die natürliche Grenze zum Nachbarland Österreich bildet. Die Berge heissen Schijenfluh, Sulzfluh und Drusenfluh – mächtige Kalkbastionen, die sich senkrecht über den Alpwiesen auftürmen. Und irgendwo dort oben verstecken sich der Partnunsee und die familienfreundliche Carschinahütte.

Für Familien ist Partnun der ideale Startpunkt. Schade, fährt das Postauto nur bis St. Antönien Rüti und nicht bis nach Partnunstafel. So bleibt nichts anderes übrig als von St. Antönien zu Fuss herauf marschieren oder mit dem Auto anzureisen. Oder man nützt das Angebot des «Bus Alpin» (siehe Anreise). Von Partnunstafel ist es gerade mal eine halbe Stunde Wanderzeit bis zum Partnunsee. Nur knapp 2 Stunden sind es vom See bis zur Carschinahütte. Beim Aufstieg über die Wiesen durchwandern wir einen Blumenteppich. Schmetterlinge und Vögel schwirren durch die Lüfte. Schon bald einmal verläuft der Weg flacher, quert Bergbäche und führt an einem Meer von Wollgräsern entlang. Dann wird die Umgebung felsiger. Findlinge liegen verstreut in der Landschaft, wie von einem Riesen nach einem Würfelspiel achtlos hingeworfen. Das Pfeifen der Murmeltiere in den Ohren wandern wir staunend durch die Landschaft und plötzlich stehen wir vor der Carschinahütte.

Conseil(s) de l'auteur

Der Partnunsee ist für Familien mit Kindern ein Paradies: Zwei Ruderboote liegen vor Anker, am Ufer verlocken einige Mini-Kalkfelsen zum kraxeln und auf dem Rückweg laden die Berghäuser Sulzfluh und Alpenrösli zum Einkehren ein.

outdooractive.com User
Auteur
Jochen Ihle 
Mise à jour: 23.07.2019

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
2229 m
Point le plus bas
1762 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Carschinahütte
Berghaus Alpenrösli
Berghaus Sulzfluh

Consignes de sécurité

Familienfreundliche Hüttenwanderung. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T2.

Équipement conseillé

Stabile Bergschuhe, normale Wanderausrüstung.

Informations et liens complémentaires

Pany-St. Antönien Tourismus,  Tel. +41 (0) 81 300 32 22, www.pany.ch

Prättigau Tourismus, TTel. +41 (0) 81 325 11 11, www.praettigau.info

Einkehren und übernachten, z.B.:
Berghaus Sulzfluh, Tel. +41 (0) 81 332 12 13 und Berghaus Alpenrösli, Tel. +41 (0) 81 332 12 18, www.sulzfluh.ch
Carschinahütte, Tel. +41 (0) 79 418 22 80, www.carschina.ch

 

 

Départ

Partnunstafel (1762 m)
Coordonnées:
Géographique
46.994891, 9.858228
UTM
32T 565253 5204953

Arrivée

Partnunstafel

Itinéraire

Partnunstafel (1763 m) – Partnun (1775 m) – Partnunsee (1869 m) – Carschinahütte SAC (2236 m) – auf selbem Weg zurück.

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit der Rhätischen Bahn RhB von Landquart nach Küblis, weiter mit Postauto nach St. Antönien Rüti, dann zu Fuss in etwa einer Stunde nach Partnunstafel. Zeitsparender geht es mit dem Privatauto direkt nach Partnunstafel (gebührenpflichtige Parkplätze).

Seit Sommer 2017 fährt der «Bus Alpin» von St. Antönien nach Partnun, Gafien und Bärgli. Fahrplan unter www.busalpin.ch
Informationen auch bei Prättigau Tourismus, Tel. +41 (0) 81 325 11 11, www.praettigau.info

Par la route

Mit dem Auto über Landquart nach St. Antönien.

Seit Sommer 2017 fährt der «Bus Alpin» von St. Antönien nach Partnun, Gafien und Bärgli. Fahrplan unter www.busalpin.ch

Se garer

Parkplätze in St. Antönien (z.B. bei der Kirche im Dorf, P2) oder weiten hinten Richtung Partnun (P3, 5 und 6).

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 3/2018: Raus mit der Familie. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Die 50 schönsten Sommerwanderungen – Band 2. ISBN 978-3-03865-014-0, Rothus-Verlag, Solothurn, www.rothus.ch und www.wanderwege.ch

Irene Schuler: «Walserweg Graubünden – In 23 Etappen vom Hinterrhein in den Rätikon». ISBN 978-3-85869-734-9, Rotpunktverlag Zürich, www.rotpunktverlag.ch

Carte recommandée par l'auteur

LK 1:50.000, 238T Montafon, 248T Prättigau.


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
moyen
Distance
9,2 km
Durée
4:00 h.
Dénivelé positif
536 m
Dénivelé négatif
536 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Points de restauration Itinéraire(s) en boucle Point(s) de vue A faire en famille Intérêt culturel/historique Intérêt géologique Intérêt botanique Intérêt biologique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser