Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée

Vom Val Leggia ins Val Cama (2 Tage)

Randonnée · Graubuenden
Ce contenu est proposé par
Wandermagazin SCHWEIZ Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blick von der Bocchetta di Vazzola ins Calancatal.
    / Blick von der Bocchetta di Vazzola ins Calancatal.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Knorrige Kastanie im unteren Val Cama.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aufstieg durch den Herbstwald.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Alp de Vazzola.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Auf der Bocchetta di Vazzola.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Herbst im Val Cama.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bocchetta di Vazzola Alp de Vazzola Cama Leggia

Diese zweitägige Wanderung führt vom bündnerischen Val Leggia hinauf zur Alp de Vazzola und hinüber zum Lagh da Cama, dann durch das Val Cama wieder hinunter auf den Talboden nach Cama.

difficile
16,2 km
11:00 h.
1790 m
1772 m

Das Val Cama und das Val Leggia sind benachbarte Seitentäler, die im unteren Misox Richtung Osten abzweigen. Hier liegt eines der grössten Waldreservate der Schweiz. Auf 1200 Hektaren darf sich der Wald frei entwickeln. Entsprechend urtümlich ist er. Die Abfolge verschiedener Waldtypen, die hier hauptsächlich eine Frage der Höhenlage ist, lässt sich beispielhaft verfolgen: Steigt man von Tec her durchs Val Leggia auf, wandert man zuerst durch einen Kastanienwald. Mit zunehmender Höhe lösen Eichen die Kastanien ab. Im Unterwuchs des lichten Waldes gedeihen hohe Gräser, dazwischen Heidekraut. Nach einer Geländekante hört der Eichenwald wie abgeschnitten auf. Buchen dominieren nun. Ihre Kronen schliessen sich zu einem dichten Blätterdach, das so wenig Licht durchlässt, dass der Waldboden kaum bewachsen ist. Weiter oben gesellen sich immer mehr Nadelbäume zu den Buchen, bis der Wald nur noch aus Fichten und Lärchen besteht. Schliesslich geht er in ein Legföhrengebüsch über, das bald darauf einem offenen, grasreichen Alpgelände Platz macht.

Der Passübergang zum Val Cama mutet alpin an, obwohl er nur 2108 Meter misst. Nach einer Nacht auf der Alp de Vazzola folgt der Abstieg durchs Val Cama. An einigen Stellen quert der Weg Lawinenzüge. Hier vermögen sich nur biegsame Gebüsche wie Alpenerlen und Weiden zu halten. Weiter unten zeugen Felsbrocken aller Grössen von Bergstürzen. Der bislang grösste löste sich nach der letzten Eiszeit unter dem Pizzet, dem Gipfel, der die beiden Seitentäler trennt. Hinter den Ablagerungen staute sich der Lagh da Cama. Zwischen dem See und der Alp di Besarden zeugen verfallene Terrassen und Kohlestücke von früheren menschlichen Tätigkeiten. Die Menschen produzierten Holzkohle und schlugen Holz als Baumaterial und Brennholz. Eine Zeit lang brachte eine Seilbahn das Holz ins Tal. Kaum vorstellbar heute, da der Wald unberührt erscheint und die beiden einsamen Täler nur zu Fuss zu erreichen sind.



Conseil(s) de l'auteur

Informationen zu Val Cama, Val Leggia und Val Grono inkl. einer Broschüre zum Download gibt es auf der Homepage von Pro Natura.

 

 

 

outdooractive.com User
Auteur
Jochen Ihle 
Mise à jour: 11.02.2020

Difficulté
difficile
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
2108 m
Point le plus bas
327 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Die Wege sind teilweise nur spärlich markiert. Auf der Alp de Mea stimmen die Markierungen nicht mit der Route in der Landeskarte überein. Schwierigkeit: T3.

Équipement conseillé

Normale Wanderausrüstung, stabile Wanderschuhe. Für die Übernachtung Essen und evtl. Schlafsack (Kochgelegenheit und Wolldecken vorhanden).

Informations et liens complémentaires

Fondazione Alp De Lagh, Casella postale 69, 6537 Grono, Tel. +41 (0) 79 230 15 16, www.valcama.ch

Pro Natura Graubünden, Ottostrasse 25, 7000 Chur, https://www.pronatura-gr.ch/de/val-cama-val-leggia-val-grono

 

Départ

Leggia, Haltestelle Paese. (338 m)
Coordonnées:
Géographique
46.263091, 9.164370
UTM
32T 512667 5123292

Arrivée

Cama, Haltestelle Municipio.

Itinéraire

Leggia – Tec – Alp de Comun – Alp de Mea – Bocchetta die Vazzola (P. 2108) – Alp de Vazzola (Übernachtungsmöglichkeit, nicht bewartet) – Lagh da Cama (im Sommer Übernachtungsmöglichkeit, bewartet) – Alp di Besarden – Cama.

Remarque


Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

Anreise: Mit Bahn bis Bellinzona, weiter mit Bus 214 Richtung San Bernardino.

Rückreise: Ab Cama, Haltestelle Municipio, mit Bus 214 nach Bellinzona.

Par la route

Mit dem Auto nach Leggia. Nach der Wanderung mit dem Bus von Cama zurück nach Leggia.

Se garer

Parkplätze in Leggia.

Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2018: Leventina – Bedretto. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Zum Gebiet gibt es die lesenswerte Broschüre «Val Cama – Val Leggia», zu beziehen bei Pro Natura, www.pronatura..ch

Carte recommandée par l'auteur

LK 1:25.000, 1294 Grono.


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
difficile
Distance
16,2 km
Durée
11:00h.
Dénivelé positif
1790 m
Dénivelé négatif
1772 m
Accès par transports publics Points de restauration Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Itinéraire(s) en boucle Itinéraires à étapes Point(s) de vue Intérêt culturel/historique Intérêt - flore Intérêt géologique Intérêt - Faune

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser