Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Winter Hiking

Von der Moosfluh zur Riederfurka

Winter Hiking · Aletsch Arena
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Winterwandern zwischen Moosfluh und Hohfluh.
    / Winterwandern zwischen Moosfluh und Hohfluh.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser auf der Moosfluh.
    / Wegweiser auf der Moosfluh.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick von der Moosfluh auf den Grossen Aletschgletscher.
    / Blick von der Moosfluh auf den Grossen Aletschgletscher.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Infotafel Aletschwald.
    / Infotafel Aletschwald.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aussicht von der Moosfluh.
    / Aussicht von der Moosfluh.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auch mit dem Schlitten schön.
    / Auch mit dem Schlitten schön.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Die Tour ist auch mit Schneeschuhen möglich.
    / Die Tour ist auch mit Schneeschuhen möglich.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Schneeschuhtrail Bettmeralp–Riederalp.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Villa Cassel mit Matterhorn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Villa Cassel.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Berghotel Riederalp.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Riederalp.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
1950 2100 2250 2400 2550 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 Moosfluh Villa Cassel Riederalp

Ein Wintertag über dem Rhonetal ist etwas für Geniesser. Zwischen Moosfluh und Riederfurka sind schöne Aussichten auf die Walliser Gipfelparade garantiert.

easy
4.3 km
2:00 h
2 m
410 m

Ist das eine Aussicht! Matterhorn und Monte Rosa, Weisshorn und Mischabelgruppe. Wir stehen hoch droben und sind gleichzeitig mittendrin. Die Moosfluh im Aletschgebiet ist für Winter- und Schneeschuhwanderer so etwas wie der Gipfel der Genüsse. Die Aletscharena, das sind die drei autofreien Feriendestinationen Riederalp, Bettmeralp und Fiesch-Eggishorn. Gäste und Gepäck werden mit den Seilbahnen von Mörel, Betten und Fiesch herauftransportiert. Zwischen den Dörfern verkehren im Winter Schneetöffs und Raupenfahrzeuge. Schöner ist es allerdings zu Fuss. So kann man z.B. von der Riederalp bis hinüber zur Fiescheralp spazieren.

Auf der Moosfluh ist inzwischen Fototime: Gruppenbild mit Aletschgletscher. Die Wanderung zur Riederfurka ist kurzweilig. Der Weg führt an der Krete entlang, zeigt Kontraste: Links die touristische Infrastruktur mit Pisten und Skiliften, auf der rechten Seite der verschneite Aletschwald. Wie eine Fata Morgana taucht plötzlich die Villa Cassel auf. Im Winter ist das Fachwerkschlösschen geschlossen, die alten Arven im Aletschwald sind mit Schnee bedeckt und die Murmeltiere halten Winterschlaf. Man sollte deshalb auch mal im Sommer vorbei wandern. Die Villa Cassel beherbergt nämlich das Pro-Natura-Zentrum Aletsch. Dort kann man sich in der naturkundlichen Ausstellung über Flora und Fauna der Region informieren – oder sich einer geführten Exkursion anschliessen.

Author’s recommendation

Der Schneeschuhtrail auf der Bettmeralp ist eine schöne Einsteigertour. Er führt, als Rundwanderung angelegt, bis zur Station Golmenegg. Von dort kann man wieder zurückwandern zur Bettmeralp – oder aber hinaufschweben auf die Moosfluh, dieser tollen Schaukanzel im Herzen des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: December 31, 2018

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2333 m
Lowest point
1923 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Riederalp

Safety information

Einfache Winterwanderung von der Moosfluh über Hohfluh und Riederfurka zur Riederalp. Das Teilstück Hohfluh–Riederfurka kann vereist sein, dann sind Schneeschuhe empfehlenswert. Schwierigkeit: WT1.

Equipment

Wanderschuhe mit guter Profilsohle, evtl. Schneeschuhe, Stöcke, Kälte- und Sonnenschutz.

Tips, hints and links

Aletsch Arena, Tel. 027 928 58 58, www.aletscharena.ch

Start

Moosfluh (2332 m)
Coordinates:
Geographic
46.395902, 8.048149
UTM
32T 426823 5138476

Destination

Riederalp

Turn-by-turn directions

Ab Golmenegg (1895 m) mit Seilbahn zur Moosfluh (2333 m). Von dort auf markiertem Weg über Hohfluh (2227 m) und Riederfurka (2065 m) zur Riederalp (1925 m).

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug nach Brig, weiter mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn zu den Stationen Mörel (Gondelbahn zur Riederalp) oder Betten (Gondelbahn zur Bettmeralp).

Rückreise: Von der Riederalp mit Gondelbahn nach Mörel, hier Anschluss an die Matterhorn-Gotthard-Bahn.

Getting there

Mit dem Auto nach Mörel oder Betten.

Parking

Parkplätze bei den Talstationen in Mörel und Betten.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe: Die 50 schönsten Winterwanderungen. ISBN 978-3-03865-010-2. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 264T Jungfrau.

LK 1:25.000 Aletschgebiet (Zusammensetzung).


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
easy
Distance
4.3 km
Duration
2:00 h
Ascent
2 m
Descent
410 m
Public transport friendly In and out Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Mountain railway ascent/descent Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.