Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Thematic Trail

Legionärspfad Vindonissa

Thematic Trail · Aargau
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Ausflug in die Römerzeit.
    / Ausflug in die Römerzeit.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Mit Audioguide auf dem Legionärspfad.
    / Mit Audioguide auf dem Legionärspfad.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Familienziel: Legionärspfad in Windisch.
    / Familienziel: Legionärspfad in Windisch.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Einmal ein Römer sein.
    / Einmal ein Römer sein.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Zur römischen Wasserleitung geht es unter die Erde.
    / Zur römischen Wasserleitung geht es unter die Erde.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Stahlnachbildung: Hier stand früher ein antikes Tor.
    / Stahlnachbildung: Hier stand früher ein antikes Tor.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Gut markiert auf dem Legionärspfad.
    / Gut markiert auf dem Legionärspfad.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Römisches Amphitheater in Windisch.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Infotafel beim Amphitheater.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 Legionärspfad Amphitheater Windisch

Windisch im Kanton Aargau war schon zur Römerzeit besiedelt. Über 6000 Soldaten lebten damals im Legionärslager Vindonissa. Heute ist der Legionärspfad eine spannende Hörreise und Kulturwanderung für Familien.

easy
6.6 km
2:30 h
17 m
17 m

Wer sich in Windisch im Kanton Aargau auf den Legionärspfad begibt, wird schnell zum römischen Legionär. Zum Beispiel zu Quintus Romanius Verecundus. Laut Römerpass kommt dieser aus Verona, ist 31 Jahre alt und dient in der XI. Legion. Seine Lieblingsspeise ist Wildschaf in Olivenöl und Damaszenerpflaumen. Ein anderer Besucher wird zu Tiberius Julius Agilis und dient im Range eines Gladiarius. Er mag Zucchetti mit gekochtem Hirn. Mit solchen Identitäten und einem Audioguide ausgerüstet, lauschen die Besucher Gesprächen, die zu jener Zeit stattgefunden haben könnten.

Windisch war nämlich schon zu Zeiten der Römer besiedelt. Im damaligen Vindonissa lebten im 1. Jahrhundert n. Chr. über 6000 Soldaten, vom einfachen Legionär bis zum Statthalter. Eindrückliches Zeugnis ist das gut erhaltene Amphitheater. Die stimmungsvoll inszenierten Fundstätten laden dazu ein, dem damaligen Leben auf den Grund zu gehen. Der Besuch ist eine unterhaltsame Wanderung und eine spannende Hörreise gleichermassen.

Ausgerüstet mit Legionärsrucksack, Spielplan und Spielkarten wandern die Besucher von einer Spielstation zur nächsten. Im Balneum werden sie Zeugen einer Unterhaltung zweier Römer und in der Offiziersküche kann man das Gastmahl eines Centurios fast riechen. Die Stationen befinden sich an den Original-Ausgrabungsstätten, teilweise sogar unter der Erde, wie etwa die römische Wasserleitung. Ein Höhepunkt ist die Via et Porta Praetoria. Wo vor über 2000 Jahren die Legion unter dem Torbogen hindurchmarschierte, erhebt sich heute eine moderne, 12 Meter hohe Stahlkonstruktion, welche die Dimension des antiken Tores nachzeichnet.

Author’s recommendation

Im Rahmen des Legionärspfades kann im Römer-Erlebnispark Windisch auch übernachtet werden. In der originalgetreu nachgebauten Legionärsunterkunft Contubernia schlafen Familien, Gruppen und Schulklassen in römisch eingerichteten Mannschaftsstuben und kochen römische Mahlzeiten. Desweiteren viel Familienangebote, z.B. Kinderklub, Kindergeburtstage im Römerlager usw.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: November 08, 2018

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
368 m
Lowest point
351 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Wanderung auf dem «Legionärspfad», ausschliesslich Hartbelag, gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Der Legionärspfad ist von Mitte/Ende März bis Ende Oktober geöffnet.

 

Equipment

Turnschuhwanderung.

Tips, hints and links

Legionärspfad, Museum Aargau, 5210 Windisch, Tel. 0848 871 200, www.ag.ch und www.legionaerspfad.ch und www.vindonissapark.ch

Aargau Tourismus, Laurstrasse 10, 5200 Brugg, Tel. 062 823 00 73, www.aargautourismus.ch.

Start

Brugg, Bahnhof (352 m)
Coordinates:
Geographic
47.480859, 8.208570
UTM
32T 440373 5258906

Destination

Brugg, Bahnhof

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Brugg (352 m) den Wegweisern «Legionärspfad» folgen bis zum Informationsgebäude. Auf markiertem Erlebnisweg über Klosterkirche Königsfelden (412 m) – Hirschpark (412 m) – Ref. Kirche Windisch (362 m) – Königsfelden (412 m) zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderung kann alternativ verlängert werden, indem man weiter zum Amphitheater (352 m) geht und/oder das Vindonissa Museum in Brugg besucht.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug nach Brugg.

Getting there

Mit dem Auto nach Brugg.

Parking

Parkplätze in Brugg.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 3/2018: Raus mit der Familie. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 3/2017: Die schönsten Themenwege der Schweiz. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2013: Kulturwandern. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 215 T Baden.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
easy
Distance
6.6 km
Duration
2:30 h
Ascent
17 m
Descent
17 m
Public transport friendly Loop Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights Suitable for strollers

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.