Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Snowshoeing

Von Visperterminen via Gibidumpass auf den Gibidum

Snowshoeing · Valais
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Gibidumpass.
    / Auf dem Gibidumpass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Pink markiert zum Gibidumpass.
    / Pink markiert zum Gibidumpass.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schöner Aufstieg mit Wallis-Panorama.
    / Schöner Aufstieg mit Wallis-Panorama.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf dem Weg zum Gibidum.
    / Auf dem Weg zum Gibidum.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Teilweise folgt man dem Sommerwanderweg.
    / Teilweise folgt man dem Sommerwanderweg.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg zum Gibidum mit Bietschhorn-Blick.
    / Aufstieg zum Gibidum mit Bietschhorn-Blick.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Gibidumpass.
    / Gibidumpass.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Matterhorn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bietschhorn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Auf dem Gibidum mit Kreuz und Sendemast.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser auf dem Gibidum.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Der Schneeschuhtrail Gibidum ist gut gespurt.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Gibidum.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Am schneebedeckten Gibidumsee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Visperterminen.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
1800 2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 Gibidum Gibidumpass

Diese genussvolle Schneeschuhwanderung führt oberhalb von Visperterminen zum Aussichtspunkt Gibidum. Rundherum stehen die Walliser Gipfelriesen Spalier und weit unten liegt das Rhonetal.

moderate
7 km
3:00 h
355 m
355 m

Der Gibidum, auch Gebidum oder Terbiner Berg genannt, ist ein runder Bergrücken oberhalb von Visp. Weitaus bekannter als dieser Aussichtspunkt, der durch seinen Sendemast schon von weitem erkennbar ist, ist der wenige Höhenmeter tiefer liegende Gibidumpass. Über den nur Wanderern vorbehaltenen Pass verlaufen im Sommer Wege ins Nanztal und weiter zum Simplonpass sowie nach Gspon und zum gleichnamigen Höhenweg über dem Saastal. Aber auch im Winter sind Gibidum und Gibidumpass schöne Ziele – einem markierten Schneeschuhtrail sei Dank. Die ersten Höhenmeter nimmt uns die Sesselbahn ab. Von Visperterminen geht es bequem auf das Giw. Dort hat man nichts anders zu tun, als den Markierungen zu folgen.Mit jedem Schritt wächst die Gipfelprominenz in die Höhe: Fletschhorn, Bietschorn, Weisshorn, Matterhorn... So ist schnell einmal der Gibidumpass erreicht. Ein grosser Steinmann mit vielen Wegweisern markiert die Passhöhe. Nur fünf Minuten entfernt liegt der Gibidumsee. Im Sommer kann man dort eine erfrischende Suonenwanderung unternehmen, wird der See doch von der Heido-Suone gespeist. Die historische Wasserleitung nutzt den Gibidumsee als Speichersee zur Bewässerung der Wiesen und Rebberge von Visperterminen. Das Bergdorf eingangs des Vispertales ist vor allem durch seinen Weisswein Heida bekannt, der in den steilen Weinbergen, die zu den höchstgelegenen in Europa zählen, gedeiht. In angenehmer Steigung zieht dann der Weg vollends hinauf zur schönen Rundumsicht auf dem Gibidum. Der Schneeschuhtrail ist auch für Familien geeignet.

Author’s recommendation

Ein Familien-Schneeschuhtrail ist der Themenweg «Spuren im Schnee». Er führt von Visperterminen zu den Hütten von Bodma und informiert über einheimische Tierarten.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: September 19, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2316 m
Lowest point
1961 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Einfache Schneeschuhtour auf markiertem Trail. Schwierigkeit: WT2.

Equipment

Normale Winterausrüstung, Schneeschuhe, Stöcke.

Tips, hints and links

Heidadorf Visperterminen Tourismus, Tel. +41 (0) 27 948 00 48, www.heidadorf.ch

Start

Visperterminen, Giw, Bergstation Sesselbahn. (1961 m)
Coordinates:
Geographic
46.255535, 7.923511
UTM
32T 417029 5123003

Destination

Visperterminen, Giw, Bergstation Sesselbahn.

Turn-by-turn directions

Giw (1962 m) – Stafel (2072 m) – Gibidumpass (2201 m) – Gibidumsee (2195 m) – Gibidum (2317 m) – auf selbem Weg zurück.

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug bis Visp, weiter mit Postauto bis Visperterminen, von dort mit Sesselbahn auf das Giw.

Rückreise: Vom Giw mit Sesselbahn nach Visperterminen, weiter mit Postauto nach Visp, dort Bahnanschluss. 

Getting there

Mit dem Auto nach Visperterminen.

Parking

Parkplätze in Visperterminen.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2019: Winterwunderland Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2018: Endlich Winter! Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Die Broschüre «Schneeschuhtrails und Winterwanderwege» enthält mehrere Tourenvorschläge rund um Visp mit Kurzbeschreibungen, Höhenprofilen und Zeitangaben; auch online unter www.heidadorf.ch und www.vispinfo.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 274T Visp.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
7 km
Duration
3:00 h
Ascent
355 m
Descent
355 m
Public transport friendly In and out Loop Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights Summit route

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.