Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Snowshoeing

Von der Axalp zum Hinterburgseeli

· 3 reviews · Snowshoeing · Bernese Oberland
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Schneeschuhgelände: Axalp oberhalb Brienz.
    / Schneeschuhgelände: Axalp oberhalb Brienz.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf dem Weg zum Hinterburgseeli.
    / Auf dem Weg zum Hinterburgseeli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blau markierter Schneeschuhtrail auf der Axalp.
    / Blau markierter Schneeschuhtrail auf der Axalp.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kurz vor dem Hinterburgseeli.
    / Kurz vor dem Hinterburgseeli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Erste Sonnenstrahlen auf der Oltschiburg.
    / Erste Sonnenstrahlen auf der Oltschiburg.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Hinterburgseeli.
    / Hinterburgseeli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser am Hinterburgseeli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Am Hinterburgseeli.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Die Schneeschuhtour eignet sich für Einsteiger.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Nebelmeer und Berge über Brienz.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
1200 1350 1500 1650 1800 m km 1 2 3 4 5 6 Axalp, Sportbahnen Hinterburgseeli Axalp, Totzweg

Von der Axalp, hoch über dem Brienzersee, führt ein Schneeschuhtrail durch den schattigen Winterwald zum eisigen Hinterburgseeli. Warm anziehen, bitte!

moderate
7 km
3:00 h
289 m
402 m

«Wälder, Städte, Berge und Ebenen sehen wie mit Mehl oder Zucker bestreut aus, Schlitten fliegen über die Felder, Glöckchen klingeln und das Ausatmen wird bei Menschen und Tieren zu etwas dampfend Sichtbarem». Der Schweizer Schriftsteller Robert Walser liebte den Winter. In der kalten Jahreszeit war er leidenschaftlich gerne draussen unterwegs. Seine Texte sind Poesie.

Dampfender Atem, verschneite Wälder und frostige Temperaturen sind auch typisch für diese Schneeschuhtour zum Hinterburgseeli. Die hohen Felswände von Oltschiburg und Axalphorn gewähren der Sonne erst spät am Tag Durchlass. Man wandert lange im Schatten. Das Hinterburgseeli ist vor allem im Sommer ein beliebtes Wanderziel. Viele Familien spazieren auf dem Schnitzlerweg dorthin. Der Weg ist von Holzfiguren gesäumt, die von Bildhauern aus der Region Brienz gestaltet wurden. Im Winter tragen die geschnitzten Figuren lustige Kappen aus Schnee. Die Wanderung ist im Winter ebenso wenig schwierig wie im Sommer. In leichtem Auf und Ab geht’s zum Hinterburgseeli – eine schöne Einsteiger- und Familientour.

Author’s recommendation

Auf der Axalp gibt es auch zwei markierte Winterwanderwege und zwei Schlittelpisten. Schlittenmiete bei der Talstation der Sesselbahn. Zudem laden etliche Restaurants zum Einkehren ein, www.axalp.ch.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: March 23, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1639 m
1271 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Einfache Schneeschuhwanderung, auch für Einsteiger und Familien geeignet. Blau markierter Global Trail. Schwierigkeit: WT2.

Equipment

Wander- und Schneeschuhe, Teleskop- oder Skistöcke, Kälte- und Sonnenschutz.

Tips, hints and links

Brienz Tourismus, Hauptstrasse 14, 33855 Brienz, Tel. +41 (0) 33 952 80 80, www.brienz-tourismus.ch und www.interlaken.ch.

www.axalp.ch

Start

Axalp, Haltestelle (1532 m)
Coordinates:
Geographic
46.718948, 8.037780
UTM
32T 426464 5174382

Destination

Totzweg, Haltestelle

Turn-by-turn directions

Von der Bushaltestelle Axalp Sportbahnen (1535 m) dem markierten Trail folgen bis zum Hinterburgseeli (1516 m). Abstieg ins Gau (etwa 1250 m); von dort entweder auf dem oberen Weg bis zur Bushaltestelle Totzweg oder auf dem unteren Weg zur Bushaltestelle Teiffental.

Selbstverständlich kann man auch auf demselben Weg zurück wandern.

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug nach Brienz, weiter mit Postauto auf die Axalp.

Rückreise: Entweder von der Axalp oder ab Bushaltestellen Totzweg bzw. Teiffental mit dem Bus nach Brienz.

Getting there

Mit dem Auto über Brienz auf die Axalp.

Parking

Parkplätze auf der Axalp.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe: Die 50 schönsten Winterwanderungen. ISBN 978-3-03865-010-2. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2/2015: Die schönsten Schneeschuhtouren. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 254T Interlaken.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (4)

reto aerni
March 23, 2019
Unglaublich schön! Haben die Tour bei frühlingshaften Temperaturen im späten März gemacht und es hatte noch schön Schnee... eine magische Tour. Einzig der letzte Aufstieg nach Rooscht war extrem schwierig. Hangtraverse auf hartem Schnee, ich bin sehr erfahren und meine Kondition top aber das hat einiges abverlangt.
Reviews
Photo: reto aerni, Community
Photo: reto aerni, Community
Photo: reto aerni, Community
Photo: reto aerni, Community
Photo: reto aerni, Community

Matt Angliss
December 30, 2017
Reviews

Jochen Ihle
October 31, 2017

Danke für den Kommentar. Die Formulierung "via Horbigen" ist tatsächlich missverständlich und nicht richtig. Mit dem oberen Weg ist derjenige gemeint der zum Totzweg führt; mit dem unteren Weg derjenige der zur Bushaltestelle Teiffental führt. Die Formulierung "via Horbigen" wurde gelöscht.


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
7 km
Duration
3:00 h
Ascent
289 m
Descent
402 m
Public transport friendly In and out Loop Scenic With refreshment stops Family friendly Geological highlights Cultural/historical value Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.