Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Yvonand zum Tour St-Martin

1 Hiking Trail • Vaud
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aussichtsturm Tour St-Martin.
    / Aussichtsturm Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Hafen von Yvonand.
    / Im Hafen von Yvonand.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Liebliche Landschaft bei Molondin.
    / Liebliche Landschaft bei Molondin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Am Bach entlang zum Tour St-Martin.
    / Am Bach entlang zum Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aussicht vom Tour St-Martin.
    / Aussicht vom Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Tour St-Martin.
    / Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ausblick vom Tour St-Martin.
    / Ausblick vom Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Hinterland des Neuenburgersees.
    / Im Hinterland des Neuenburgersees.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Tour St-Martin.
    / Tour St-Martin.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Am Strand von Yvonand.
    / Am Strand von Yvonand.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
Map / Von Yvonand zum Tour St-Martin
200 400 600 800 m km 2 4 6 8 10 12 Yvonand, En Brit
Weather

Wer sich für Kulturgeschichte interessiert, liegt im Hinterland des Neuenburgersees goldrichtig. Beispielsweise in Yvonand, wo die imposante Schlucht Vallon des Vaux mit merkwürdigen Höhlen und Löchern in den Felsen und der über 800-jährige Aussichtsturm Tour St-Martin zu einer schönen Rundwanderung einladen.

medium
13 km
3:30 h
182 m
182 m

Der Bach hat sich südlich der Gemeinde Yvonand am Neuenburgersee tief in den Fels gesägt und eine eindrückliche Schlucht geschaffen, die unter Naturschutz steht. Der nicht minder eindrucksvolle Autobahnviadukt liegt genau über deren Eingang. Dem Bächlein folgend, entdeckt man schon bald nach dem Försterhaus in einer Waldlichtung (mit Infotafel des Waadtländer Forstamtes) linkerhand eine Felswand mit zwei aus dem Sandstein gehauenen Höhlen. Gut, wer hier eine Lampe dabei hat, unklar, wozu sie gedient haben. Möglicherweise wurden sie einst als Siedlungsplätze genutzt, denn für seine lange Siedlungstradition ist Yvonand bekannt. Erste Plätze wurden hier schon 4000 Jahre vor Christus genutzt: In einer Felswand mit künstlichen Löchern und Gruben bei Chavannes-les-Chênes sind Gravuren erhalten, Tonscherben und Balkenreste von grossräumigen Holzkonstruktionen wurden gefunden. In der Bucht von Yvonand wurden Pfahlbausiedlungen entdeckt, Kelten und Römer siedelten auf dem Gemeindegebiet, weil der Ort an der Strasse von Eburodunum (Yverdon) nach Aventicum lag.

Gegen Ende der Schlucht steigt man vom Bächlein und nach einigen Brücklein 100 Meter steil hinauf zu einer Waldlichtung, die den Blick frei gibt auf Getreidefelder und Wiesen. Auf einem Felssporn aus dem ländlich-grünen Plateau zwischen den Bächen Vaux und Flonzel herausragend, erregt unvermittelt ein 17 Meter Turm die Aufmerksamkeit. Hier hat schon seit dem 12. Jahrhundert eine imposante Burg gestanden, die bis 1360 zur Gemeinde Chêne-Pâquier gehörte. In den 1530er Jahren wurde sie im Zuge der Eroberung der Westschweiz durch die Berner in Brand gesetzt. Der Turm wurde dann wieder aufgebaut und in seinem Innern eine Metalltreppe eingebaut, sodass man heute hinaufsteigen und die zauberhaft gemusterte Umgebung überblicken kann.

Author’s recommendation

Beim Aussichtsturm befindet sich eine schöne Grillstelle, auch das macht die Tour zu einem idealen Familienausflug.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: 2018-10-15

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
613 m
431 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Gemütliche Wanderung auf markierten Wegen. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausrüstung, Taschenlampe.

Tips, hints and links

Office du Tourisme d’Yvonand, Avenue du Temple 15, 1462 Yvonand, Tel. 024 430 22 02, www.yverdonlesbainsregion.ch.

Office du Tourisme d’Yverdon-les-Bains, Avenue de la Gare 2, 1401 Yverdon-les-Bains, Tel. 024 423 61 01, www.yverdonlesbainsregion.ch.

Einkehren, z.B.: Hôtel-de-Ville, Molondin, Tel. 024 433 19 49.

 

Start

Yvonand, Bahnhof (431 m)
Coordinates:
Geographic
46.800959 N 6.748737 E
UTM
32T 328214 5185506

Destination

Yvonand, Bahnhof

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof (434 m) den Wegweisern «Vallon des Vaux» durchs Dorf folgen, dem Flüsschen entlang südwärts, unter Autobahnviadukt durch in die Schlucht, linkerhand zwei Höhlen besichtigen, nach der ersten Brücke bei der Abzweigung «Tour St-Martin» (495 m) geradeaus Richtung Molondin aufsteigen bis zum Waldrand, weiter zum Friedhof, kurz Richtung Dorf, nach 200 m links abzweigen, an einer Sägerei (592 m) vorbei, durch einen Heckentunnel sowie Getreidefelder zum Aussichtsturm. Nun entweder noch den Abstecher zur Felsformation bei Chavannes-les-Chênes machen oder direkt absteigen in die Schlucht, deren Talboden man bei der obgenannten Verzweigung wieder erreicht. Auf demselben Weg zurück nach Yvonand.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug über Yverdon-les-Bains oder Fribourg nach Yvonand.

Getting there

Mit dem Auto nach Yvonand.

Parking

Parkplätze in Yvonand.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/8/2017: Die schönsten Rundwanderungen. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 241 Val-de-Travers und 251 La Sarraz.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (1)

Eugene Evsikov
2018-10-14
Reviews
Done at
2018-10-14

Reviews
Difficulty
medium
Distance
13 km
Duration
3:30 h
Ascent
182 m
Descent
182 m
Public transport friendly With refreshment stops Round tour Nice views Suitable for families and children Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.