Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Versam durch die Rheinschlucht nach Flims

· 2 reviews · Hiking Trail · Graubuenden
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Rheinschlucht / Ruinaulta.
    / Rheinschlucht / Ruinaulta.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Erika-Teppich an den Hängen der Rheinschlucht.
    / Erika-Teppich an den Hängen der Rheinschlucht.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Rheinschlucht / Ruinaulta.
    / Rheinschlucht / Ruinaulta.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aussichtsplattform «Il Spir» bei Conn.
    / Aussichtsplattform «Il Spir» bei Conn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Restaurant Conn.
    / Restaurant Conn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick von Conn über die Rheinschlucht.
    / Blick von Conn über die Rheinschlucht.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Restaurant Conn.
    / Restaurant Conn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bei Conn oberhalb der Rheinschlucht.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Caumasee und Flimserstein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Caumasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Schmetterling Admiral und umzäunter Caumasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Caumasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Breite Wege am Caumasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Caumasee.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Flims.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
750 900 1050 1200 1350 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Aussichtsplattform «Il Spir» Restaurant Conn

Diese Wanderung führt von der Station Versam-Safien durch die Rheinschlucht und hinauf nach Flims. Höhepunkt ist der Blick von der Aussichtsplattform bei Conn in die Schlucht.

moderate
8.2 km
3:00 h
548 m
103 m

Es muss gewaltig gerumpelt haben, als sich vor über 9000 Jahren 300 bis 500 Meter dicke Schichten festen Kalkgesteins vom Flimserstein lösten und ins Tal donnerten. Der Flimser Bergsturz gehört weltweit zu den grössten bekannten Bergsturzereignissen. In der Folge frass sich der Rhein durch die Gesteinstrümmer und schuf eine Landschaft von einmaliger Schönheit. Diese Landschaft ist die Heimat eines grossen Föhrenwalds, in dessen Unterwuchs grossflächig Erika-Pflanzen gedeihen. Beide Pflanzen lieben die extremen Standortbedingungen in der Rheinschlucht. Sie mögen es steinig, trocken und warm.

Im März liegt die Natur noch im Winterschlaf, im Talboden ist alles gefroren. Doch sobald man den Rhein überquert und mit dem Aufstieg Richtung Flims beginnt, spürt man die wärmende Kraft der Sonnenstrahlen. Der Schnee ist hier im warmen Südhang bereits weggeschmolzen – und schon zeigen sich die ersten Blüten: Erika-Pflanzen setzen rosa- bis karminrote Farbakzente. Die Erika öffnet ihre Blüten sofort nach der Schneeschmelze. Daher rührt auch ihr zweite Name: Schneeheide. In sehr warmen Lagen, auf der Südseite der Alpen, kann die Blüte schon im Januar beginnen, hier in der Rheinschlucht ab Februar oder März. Eine nahe Verwandte der Erika sieht ihr auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich: das Heidekraut. Beide Pflanzen besitzen kleine, rosafarbene, krugförmige Blüten. Bei beiden Arten stehen die Blüten dicht beisammen. So gewährleisten die Pflanzen, dass ihre Blütenpracht auffällt und Bestäuber anlockt, auch wenn die einzelne Blüte eher unscheinbar ist. Zwei entscheidende Unterschiede bestehen aber: Das Heidekraut blüht erst im Spätsommer und bevorzugt saure Böden; die Erika dagegen wächst mit Vorliebe auf kalkhaltigen Böden.

Author’s recommendation

Um auf dieser Wanderung die blühenden Erikapflanzen zu erleben eignen sich besonders die Monate März und April (je nach Schneelage).

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: November 19, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1111 m
Lowest point
620 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Restaurant Conn

Safety information

Einfache Wanderung auf markierten Wanderwegen durch das Bergsturzgebiet der Rheinschlucht. Schwierigkeit: T2.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Gästeinformation Flims Laax Falera, Tel. +41 (0) 81 920 92 00, www.flims.com

Start

Versam-Safien, Station (645 m)
Coordinates:
Geographic
46.806941, 9.308075
UTM
32T 523505 5183756

Destination

Flims-Waldhaus

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Versam-Safien dem Rhein abwärts; bei Isla Bella über den Fluss und anschliessend steil aufwärts. Auf etwa 890 m nach links Richtung Conn abzweigen zur Aussichtsplattform. Von dort dem Weg über den Caumasee nach Flims Waldhaus folgen.

Variante: Wer auch den oberen Teil der Rheinschlucht erwandern möchte, beginnt die Wanderung am Bahnhof Valendas. Die Wanderung verlängert sich dadurch um etwa 1,5 Stunden.

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug von Chur bis Station Versam-Safien.

Rückreise: Ab Flims-Waldhaus mit Postauto nach Chur, dort Bahnanschluss.

Getting there

Die Tour eignet sich nur bedingt für die Anreise mit dem Auto. Wenn, dann mit dem Auto nach Versam. Nach der Wanderung von Flims mit Bus und Zug zurück nach Versam (diverse Verbindungen, Fahrzeit etwa 1,5 Stunden).

Parking

Parkplätze in Versam.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2018: Wandern am Wasser. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 247T Sardona.

LK 1:25.000, 1194 Flims, 1195 Reichenau.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.5
(2)
Claudia Blackforest
July 02, 2019 · Community
Eine herrliche Sicht mit sehr gut ausgebauten Wegen. Die Grillplaetze sind sehr grosszügig angelegt. Die wilden Blumen stehen in voller Blüte - ein toller Naturpark. Sehr empfehlenswert für eine gemütliche Tageswanderung. Wer von der Platform II Spir hinab in die Rheinschlucht via Rheinbrücke steigt, sollte gutes Schuhwerk für stabline Halt haben.
show more
Done at June 29, 2019
Aussicht von II Spir Platform
Photo: Claudia Blackforest, Community
Hans-Joachim Büttner
August 06, 2018 · Community
Eine wunderschöne eindrucksvolle Tour. Wer kurz vor Ende der Tour ein Bad im Caumasee beabsichtigt, sollte auf die teuerste Badi in der Schweiz gefasst ein. Derzeit werden 12 sFr Eintritt pro Person verlangt, demnächst ist noch eine Erhöhung geplant. Trotzdem herrscht hier im Hochsommer lebhafter Freibad-Betrieb. Ab 17:00 ist der Eintritt frei. Es muss jeder selbst entscheiden, ob ihm das wert ist. Ein Bad im etwas entfernteren Cresta-See kostet derzeit 7 sFr.
show more
Done at August 04, 2018

Photos of others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8.2 km
Duration
3:00 h
Ascent
548 m
Descent
103 m
Public transport friendly In and out Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Botanical highlights Faunistic highlights Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.