Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Morcote zum Parco San Grato

Hiking Trail • Ticino
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ
  • Botanischer Garten San Grato, dahinter der Monte Bré.
    / Botanischer Garten San Grato, dahinter der Monte Bré.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Morcote.
    / Morcote.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Parco San Grato blühen Azaleen und Rhododendren.
    / Im Parco San Grato blühen Azaleen und Rhododendren.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Botanischer Garten San Grato.
    / Botanischer Garten San Grato.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick vom Parco San Grato auf den Monte Bré.
    / Blick vom Parco San Grato auf den Monte Bré.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Botanischer Garten San Grato.
    / Botanischer Garten San Grato.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
Map / Von Morcote zum Parco San Grato
400 600 800 1000 m km 1 2 3 4 5 6 Morcote Botanischer Garten San Grato Carona, Paese

Unzählige Azaleen und Rhododendren verwandeln den Botanischen Garten San Grato im Frühling in ein Farbenmeer. Schön ist die Wanderung ab Morcote. Durch den ganzjährig geöffneten Park führen unterschiedlich lange Lehrpfade.

easy
6.1 km
2:15 h
514 m
188 m

Unzählige Azaleen und Rhododendren verwandeln den Botanischen Garten im Frühling in ein lila-pink-rot-orange-gelb-grün-weisses Farbenmeer. Die zahl- und artenreichste Sammlung der ganzen Region lockt Jahr für Jahr unzählige Besucherinnen und Besucher an. Zurecht: Das Auge wird überflutet und weiss gar nicht, wohin schauen. Und wie das riecht! Nach Jasmin, Flieder, Vanille – es ist atemberaubend. Nein, ganz im Gegenteil: Man kann gar nicht genug schnuppern und schnüffeln, kriegt kaum genug von diesen herrlichen Düften. Über ganze 62000 m2 erstreckt sich der Park, der auf dem Hügelzug zwischen dem San Salvatore und dem Monte Arbostora liegt, nur gut zehn Kilometer von Lugano und ein paar hundert Meter vom Bilderbuchdorf Carona entfernt – dem Dorf der Steinhauer, Stuckateure, Maler und Steinmetze. Im Frühling liegt der Park in seiner schönsten Blüte, darum wäre es schade, sich nicht genug Zeit zu nehmen zum Flanieren bis in die ruhigsten Ecken hinaus und einfach nur zu staunen. Nicht nur der Blütenpracht wegen, auch die Sicht über den Luganersee zum mächtigen Monte Generoso ist einmalig.



Author’s recommendation

Der ganzjährig geöffnete Park ist während der Blüte Ende April bis Mai am Schönsten.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: 2019-01-14

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
786 m
272 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Wanderung auf markierten Lehrpfaden. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Pro Carona, 6914 Carona, www.carona-tourism.ch

Lugano Region, Piazza della Riforma, Palazzo Civico, 6900 Lugano, Tel. 058 220 65 00, www.luganoregion.com

Parco San Grato, 6914 Carona, Tel. 091 649 70 55, www.parcosangrato.ch

Einkehren: Restaurants in Morcote, San Crato und Carona.

Start

Morcote (271 m)
Coordinates:
Geographic
45.922589, 8.915919
UTM
32T 493480 5085450

Destination

Carona

Turn-by-turn directions

Von Morcote 100 Treppenstufen hinauf zur Alpe Vicania und um den Cima Pescia nach San Grato. Durch den Botanischen Garten und von da in 10 Minuten nach Carona.

Varianten:
Durch den Botanischen Garten führen unterschiedlich lange Lehrpfade. Diese lassen sich kombinieren: 1. Der Klassiker, an dessen Weg der Botanische Garten liegt, ist die Wanderung vom Monte San Salvatore nach Morcote (T2, Abstieg 300 Hm, Aufstieg 100 Hm, 3 Stunden). 2. Wer es kurz mag, erreicht San Grato in 20 Minuten von Carona (T1, Aufstieg 120 Hm). 3. Für eine ausgedehnte Rundwanderung steigt man vom malerischen Morcote 100 Treppenstufen hinauf zur Alpe Vicania und erreicht San Grato östlich um den Cima Pescia herum. Dann weiter nach Carona, auf der prächtigen, aufs Mittelalter zurückgehenden Mulatiere hinunter nach Melide und der bewaldeteten Flanke entlang via Vico zurück nach Morcote (T2, Auf- und Abstieg je etwa 700 Hm, 5,5 Stunden).

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug nach Melide und weiter mit Bus (oder Schiff) nach Morcote.

Rückreise: Ab Carona mit Postauto nach Melide. 

Getting there

Mit dem Auto (Autobahn A2, Ausfahrt Lugano-Sud) nach Carona.

Parking

Parkplätze in Carona.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 10/11/2016: Südtessin. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:25.000, 1353 Lugano.

Trekkingkarte Quadraconcept 1:25.000 Mendrisio.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
easy
Distance
6.1 km
Duration
2:15 h
Ascent
514 m
Descent
188 m
Public transport friendly Tour route With refreshment stops Scenic Family friendly Botanical highlights Cultural/historical value Geological highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.