Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Kleinlützel auf den Remelberg

Hiking Trail · Solothurn
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Aussichtsturm auf dem Remelberg.
    / Aussichtsturm auf dem Remelberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kleinlützel.
    / Kleinlützel.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Natur am Weg.
    / Natur am Weg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ausblick nahe der Ruine Blauenstein.
    / Ausblick nahe der Ruine Blauenstein.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alter Grenzstein am Weg.
    / Alter Grenzstein am Weg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kapelle am Kreuzweg von Kleinlützel zum Remelberg.
    / Kapelle am Kreuzweg von Kleinlützel zum Remelberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Auf dem Kreuzweg zwischen Kleinlützel und Remelberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Rundumblick vom Turm auf dem Remelberg.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10

Wer früher von Norden nach Süden wanderte, betrat am Remelberg das Juragebirge – und damit eine wilde, fremde Welt. Durch diese an Magie und Kräften reich gesegnete Landschaft führt eine interessante Rundwanderung.

moderate
11.4 km
3:30 h
431 m
431 m

Der Kanton Solothurn grenzt auch an Frankreich. Und dieses Solothurner Grenzland zum französischen Elsass lässt sich ganz wunderbar erwandern; auf dem Remelgrat, einer Verlängerung der Blauenkette nach Westen, wandert man tatsächlich den Grenzsteinen entlang. Wer nicht genau auf die Karte schaut, wird allerdings denken, er bewege sich im Kanton Bern, denn auf den alten Grenzsteinen ist erstaunlicherweise der Berner Bär zu sehen. Diese stammen noch aus einer Zeit, als das Gebiet bis zum Dorf Burg im Leimental zum damals mächtigen Kanton Bern gehörte, bevor das Laufental Teil von Basel-Landschaft wurde. Der Übergang von Kleinlützel über Burg ins französische Leimental war im Altertum ein wichtiger Passweg, bevor die Römer weiter östlich die Route über den Blauen ausbauten.

Von Kleinlützel führt ein Kreuzweg hinauf zu einer Kapelle am «Götterberg Remelberg». Laut Kraftforscher Pier Hänni verspüre man ganz oben auf dem Remelspitz, dem energischen Zentrum des Grats, am besten, wie die Bodenstrahlung durch die Füsse in den Körper steige und durch den Scheitel hinaus unendlich weiterfliesse. Nun, ob von der Strahlung oder vom senkrechten Leiteraufstieg auf den Remelturm, ein Schauder fährt so oder so durch den Körper, wenn man oben steht und über den höchsten Baumwipfeln den Blick über die bewaldeten Jurahöhenzüge in alle Richtungen schweifen lässt.

Author’s recommendation

Bei P. 594 oberhalb Kleinlützel lohnt der kurze Abstecher zur Ruine Blauenstein auf den Schlossfelsen.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: November 27, 2018

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
811 m
Lowest point
419 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Waldige Rundwanderung auf guten Wegen der Landesgrenze entlang mit einem luftigen Höhepunkt, ideal auch för Familien und Senioren. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausröstung, Fernglas, evtl. etwas zum Grillieren.

Tips, hints and links

Region Solothurn Tourismus, Hauptgasse 69, 4500 Solothurn Tel. 032 626 46 46, www.solothurn-city.ch

Start

Kleinlützel (419 m)
Coordinates:
Geographic
47.425375, 7.418540
UTM
32T 380727 5253648

Destination

Kleinlützel

Turn-by-turn directions

Von Kleinlützel (420 m) nach Nordosten steil aufsteigen, im zweiten Teil auf dem Kreuzweg bis zur Kapelle. Weiter via P. 593 zu P. 594 und kurzer, markierter Abstecher zur Ruine Blauenstein auf den Schlossfelsen (Vorsicht, abschüssiges Gelände). Zurück zu P. 594, dann in einem grossen Bogen nach Nordnordost bis zu einer Verzweigung (Remel P. 775). Nach links in 10 Minuten hinauf zum Aussichtsturm (832 m). Zurück zu P. 775, dann nach Osten auf gutem Bergsträsschen Richtung Challpass über die Challhöchi – mit Grillstelle – bis P. 760. Scharf nach rechts und moderat absteigen bis P. 594 und auf dem Aufstiegsweg zurück nach Kleinlützel.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug nach Laufen und weiter mit Bus nach Kleinlützel.

Getting there

Mit dem Auto nach Kleinlützel.

Parking

Parkplätze in Kleinlützel.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 9/2014: Jura total. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:25.000, 1066 Rodersdorf, 1086 Delémont.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
11.4 km
Duration
3:30 h
Ascent
431 m
Descent
431 m
Public transport friendly Loop Scenic Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights Summit route

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.