Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Gspon zum Gibidumsee

· 2 reviews · Hiking Trail · Valais
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Gspon mit Bietschorn.
    / Gspon mit Bietschorn.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Luftseilbahn Stalden - Staldenried - Gspon.
    / Luftseilbahn Stalden - Staldenried - Gspon.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kapelle bei Gspon.
    / Kapelle bei Gspon.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Nahe Gspon.
    / Nahe Gspon.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aussichtsplatz hoch über Visp und dem Rhonetal.
    / Aussichtsplatz hoch über Visp und dem Rhonetal.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser bei Sädolti.
    / Wegweiser bei Sädolti.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Auf breiten Naturwegen zum Gibidumpass.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser auf dem Gibidumpass.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Am Gibidumsee.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Das Bietschorn über dem Rhonetal.
    Photo: Fritz Hegi, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
1800 1950 2100 2250 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Gspon Staldenried Stalden-Saas, Bahnhof Chrizerhorlini

Schönes Höhenwegwandern im Wallis: Von Gspon über den Gibidumsee nach Giw, wo man mit der Sesselbahn nach Visperterminen hinab schwebt.

moderate
9.3 km
3:15 h
414 m
346 m

Mit der Gondelbahn fährt man von Stalden nach Gspon. Dort beginnt die Wanderung, die zunächst durch lichte Lärchenwälder führt, was sie der goldenen Verfärbung wegen auch für den Herbst attraktiv macht. Die gut 400 Höhenmeter bis zum Gibidumpass sind deshalb gut machbar und überfordern nicht.

Bei Sädolti begeistert die Aussicht auf die Walliser Viertausender, weit unten liegen Visp und das Rhonetal. Dann erreichen wir den Gibidumpass, wo sich viele Wege kreuzen. Der Pass ermöglicht den Übergang vom Visper- ins Nanztal. Nur 5 Minuten von der Passhöhe entfernt befindet sich der Gibidumsee. An seinem Ufer grasen Kühe, einige stehen gar knöcheltief im kühlen Nass. Unser im Rucksack mitgetragener Walliser Tropfen passt perfekt hierher. Zusammen mit der grossartigen Landschaft, dem glitzernden See und der weiss getünchten Bergwelt unter dblauen Himmel beschert das unvergessliche Momente – und lässt uns nach einer Pause den Abstieg zur Bergstation Giw gut bewältigen.

Author’s recommendation

Vom Gibidumpass noch in etwa einer halben Stunde hinauf zum Aussichtspunkt Gibidum wandern.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: 10 30, 2018

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2207 m
1892 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Aussichtsreiche Bergwanderung, weiss-rot-weiss markiert. Schwierigkeit: T2.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Heidadorf Visperterminen Tourismus, Dorfstrasse 12, 3932 Visperterminen, Tel. 027 946 03 00, www.heidadorf.ch

 

Start

Gspon, (1891 m)
Coordinates:
Geographic
46.225256, 7.902182
UTM
32T 415339 5119661

Destination

Giw, Bergstation

Turn-by-turn directions

Von Gspon (1895 m) leicht bergauf zum Dorfrand, vorbei am Fussballplatz «Ottmar Hitzfeld», dann auf breiten Naturwegen weiter durch schönen Bergwald bis Sädolti (2195 m). Weiter in angenehmem Auf und Ab zum Gibidumpass (2201 m) und zum nahen Gibidumsee (2195 m). Von da in einem recht steilen, jedoch kurzen Abstieg zur Bergstation Giw (1962 m) .

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug über Visp nach Stalden und weiter mit Gondelbahn via Staldenried nach Gspon.

Rückreise: Ab Giw mit Sesselbahn nach Visperterminen, weiter mit Postauto nach Visp.

Getting there

Mit dem Auto nach Visp oder Stalden. Nach der Wanderung von Visperterminen mit Bus nach Visp (Fahrzeit etwa 20 Minuten) oder mit Bus nach Visp und mit Zug weiter nach Stalden (Fahrzeit etwa eine Stunde).

Parking

Parkplätze in Visp und  Stalden.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Fritz Hegi: Mit Wanderfritz 1 durch die Schweiz – Die 58 schönsten Wanderungen. ISBN 978-3-03812-516-7, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch

Fritz Hegi: WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz. ISBN 978-3-03812-596-9, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch

Fritz Hegi: WanderFritz 3 – 52 genussvolle Familientouren. ISBN 978-3-03812-738-3, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 274T Visp.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (2)


Dieter Posch
02 08, 2018
Der Eingang zum Saastal ist auf jeden Fall eine wunderschöne Wandergegend.
Reviews
Done at
09 02, 2017

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
9.3 km
Duration
3:15 h
Ascent
414 m
Descent
346 m
Public transport friendly In and out Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights Mountain railway ascent/descent

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.