Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Grellingen durchs Kaltbrunnental nach Büsserach

Hiking Trail · Basel Area
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Felswand mit aufgemalten Wappen beim Chessliloch.
    / Felswand mit aufgemalten Wappen beim Chessliloch.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kaltbrunnental.
    / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Kaltbrunnental.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bei Meltingen.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Meltingen.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 Wappenfels beim Chessliloch Kaltbrunnental Meltingen

Das Kaltbrunnental zählt für viele Laufentaler zu den Lieblingsecken ihrer Region. Ganz zu Recht, denn es bietet zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter für Jung und Alt ein schönes Wandererlebnis.

moderate
14.1 km
4:30 h
442 m
344 m

Das Wasser des Ibachs plätschert mal fröhlich, mal rauscht es dröhnend über viel Geröll, morsches Gehölz und zahlreiche Absätze der Birs entgegen. Das spärlich durch die Bäume eindringende Sonnenlicht verleiht dem Moos ein sattes Grün und der Umgebung mit seinen verwinkelten Höhlen durch sein Schattenspiel eine mystische Atmosphäre. Am Weg macht eine Tafel auf archäologische Funde – von mehr als 10.000 Steinwerkzeugen und Tierknochen – aufmerksam, die 15.000 Jahre alt sind und hier gefunden wurden. 

Interessant ist schon der nördliche Einstieg in die Schlucht: Beim Chessiloch steht man vor einer Felswand mit aufgemalten Wappen. Das Gemälde haben Soldaten im Ersten Weltkriegs hinterlassen, als sie während des Aktivdienstes die strategisch wichtigen Eisenbahnbrücken über die Birs bewachen mussten. Nach einer guten Stunde in der Schlucht errreicht man Meltingen. Wer will, beendet hier die Tour, wer noch weiter wandern möchte, setzt sie mit dem Gratweg über den Matten- und den Lingenberg bis nach Büsserach fort. Dabei kommt man auch bei der restaurierten Burg Neu-Thierstein vorbei.

Author’s recommendation

Im Kaltbrunnental gibt es einen Karstlehrpfad mit Informationstafeln. Er führt von Zwingen nach Grellingen und ist auch für Familien geeignet (etwa 4 Stunden, man kann auch nur Teilstücke davon begehen).

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: July 29, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
763 m
Lowest point
322 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Schlucht-, kombiniert mit einer nicht ausgesetzten Gratwanderung. Markierte Wege. Im Winter kann der Weg durch die Schlucht vereist sein. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Baselland Tourismus, Altmarktstrasse 96, 4410 Liestal, Tel. +41 (0) 61 927 65 44, www.baselland-tourismus.ch

Start

Grellingen (322 m)
Coordinates:
Geographic
47.441150, 7.591853
UTM
32T 393829 5255150

Destination

Büsserach

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Grellingen flussaufwärts zwischen Bahn und Birs zum Chessiloch. Hinein in die Schlucht und dem Ibach grösstenteils auf der orografisch rechten Seite bis zur Meltingerbrücke (Bushalt) folgen. Noch 300 Meter weiter, dann rechts steil hinauf auf den Metten- und weiter zum Lingenberg; dabei gut auf die gelben Markierungen achten. Dem eher unscheinbaren Grat auf einem zunehmend steinig-wurzeligen Pfad mit einigen kurzen Auf und Abs folgen, bis er steil über Holzleitern und Holztreppen zur Burg Neu-Thierstein abfällt. Zuletzt auf dem Waldweg nordwärts nach Büsserach.   

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit dem Zug nach Grellingen (an der Bahnlinie Basel – Laufen).

Rückreise: Ab Büsserach mit Postauto.

Getting there

Mit dem Auto nach Grellingen. Nach der Wanderung von Büsserach mit Bus un Zug über Zwingen zurück nach Grellingen (Fahrzeit etwa 30 Minuten).

Parking

Parkplätze in Grellingen.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2019: Baumzauber. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 9/2014: Jura total. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 213T Basel, 223T Delémont. 

LK 1:50.000 Zusammensetzung Basel – Laufen – Olten.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
14.1 km
Duration
4:30 h
Ascent
442 m
Descent
344 m
Public transport friendly In and out Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.