Print
GPX
Add to list
 Share
Hiking Trail

Von Düdingen über den Schiffenensee nach Fribourg

2 Hiking Trail • Freiburg Area
  • Die Magdalena-Einsiedelei über dem Schiffenensee.
    / Die Magdalena-Einsiedelei über dem Schiffenensee.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser am Bahnhof Düdingen.
    / Wegweiser am Bahnhof Düdingen.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Düdinger Moos.
    / Im Düdinger Moos.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Düdinger Moos.
    / Im Düdinger Moos.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser im Düdinger Moos.
    / Wegweiser im Düdinger Moos.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Am Schiffenensee.
    / Am Schiffenensee.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schiffenensee.
    / Schiffenensee.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schiffenensee.
    / Schiffenensee.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Grandfey-Viadukt.
    / Grandfey-Viadukt.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Der Wanderweg im Innern des Grandfey-Viadukts.
    / Der Wanderweg im Innern des Grandfey-Viadukts.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Altstadtkulisse von Fribourg.
    / Altstadtkulisse von Fribourg.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Fribourg an der Saane.
    / Fribourg an der Saane.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick von der Zähringerbrücke auf die Saane.
    / Blick von der Zähringerbrücke auf die Saane.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser am Bahnhof Fribourg.
    / Wegweiser am Bahnhof Fribourg.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
Map / Von Düdingen über den Schiffenensee nach Fribourg
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 Düdingen Fribourg, gare CFF
Weather

Das Düdinger Moos, der Schiffenensee, die Magdalena-Einsiedelei, der Grandyey-Viadukt und die Altstadt von Freiburg. Diese einfache Wanderung an der Sprachgrenze überrascht mit viel Natur und Kultur.

moderate
12.5 km
3:00 h
200 m
150 m

Die Ortschaft Düdingen war mir bis bisher wenig bekannt. Ich habe sie quasi erst beim Kartenstudium entdeckt. Düdingen liegt im deutschsprachigen Teil des Kantons Fribourg, unmittelbar an der Sprachgrenze. Es ist die westlichste Gemeinde des Unteren Sensebezirks und das Gemeindegebiet neigt sich gegen Westen und Südwesten der Saane zu. Das passt ausgezeichnet als Ausgangspunkt zu einer Wanderung in der Sense-Saane-Region. Düdingen liegt auch verkehrstechnisch günstig: an der Autobahn A 12 und an der Eisenbahnlinie Bern–Fribourg–Lausanne. Vom Bahnhof folgen wir den gelben Wegweisern ins Düdinger Moos. Nur wenige Meter von der Autobahn entfernt erschliesst sich hier eine stille Oase: Das Düdinger Moos ist ein Moor von nationaler Bedeutung und bietet vielen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum. Ein botanischer Pfad sensibilisiert die Besucher dafür. Auf dem Rundweg werden 60 verschiedene Pflanzenarten vorgestellt; darunter befinden sich seltene Arten wie Sonnentau und Drachenwurz. Letzterer konnte in der Westschweiz nur im Düdinger Moos nachgewiesen werden. Manchmal liest man auch den Begriff Düdinger Möser. Denn zum Moorkomplex gehören noch das Ottisbergmoos, das Garmiswilmoos, der Hexenweiher, das Tiefmoos und das Waldeggmoos. Ein Beobachtungsturm bietet Übersicht über die Moorlandschaft.

Beim Weiler Räsch überqueren wir die Autobahn und erreichen die Magdalena-Einsiedelei. Nach Besichtigung der Höhlenwohnungen gehen wir durch eine Röhre unter der Autobahn hindurch. Ein Treppenweg führt rechts hinunter an den Schiffenensee. Ein Stück weit folgen wir dem Ufer, dann steigt das Strässchen an und wir erreichen den Grandfey-Viadukt, eine der grössten Brücken der Schweiz. Er überquert den Saanegraben auf einer Länge von rund 330 Meter und einer Höhe von 79 Meter. Über den Viadukt kommen wir vom einen Ufer ans andere. Die restliche Wegstrecke ist ein leichtes Auslaufen: Durch die Siedlung Palatinat spazieren wir hinunter an die Saane, queren diese über die «Passarelle des Neigles» und bummeln flussaufwärts zur Altstadt von Fribourg.

Author’s recommendation

Informationsschriften «Botanischer Pfad» (mit Wegbeschreibung und Pflanzenliste) und «Magdalena-Einsiedelei» bei Düdingen-Tourismus erhältlich (auch online zum Download), Tel. 026 493 03 03, www.duedingen-tourismus.ch. 

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle
Updated: 2018-03-16

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
620 m
530 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Wanderung auf Natur- und Asphaltwegen. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Düdingen Tourismus, Tel. 026 493 03 03, www.duedingen-tourismus.ch.

Fribourg Tourisme et Région, Tel. 026 350 11 11, www.fribourgtourisme.ch.

Einkehren:  Restaurants in Düdingen und Fribourg.

 

Start

Düdingen, Bahnhof (568 m)
Coordinates:
Geographic
46.848334 N 7.187017 E
UTM
32T 361778 5189905

Destination

Fribourg

Turn-by-turn directions

Düdingen (596 m) – Düdinger Moos (576 m) – Räsch (568 m) – Einsiedelei Magdalena (573 m) – Grandfey Bahnbrücke (601 m) – Passarelle des Neigles – Fribourg (625 m).

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit der S1 (S-Bahn Bern–Fribourg) nach Düdingen.

Rückreise: Mit dem Zug ab Fribourg Bahnhof.

 

Getting there

Mit dem Auto nach Düdingen. Nach der Wanderung von Fribourg in wenigen Minuten mit dem Zug zurück nach Düdingen.

Parking

Parkplätze in Düdingen.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 9/10/2017: Sense – Saane. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 242T Avenches.

Related Offers

Organized long distance hiking · Central Plateau

Wanderferien Region La Gruyère & Genfersee

Organized long distance hiking Auf dem Moléson-Gipfel.
from 799.00 CHF

7 Days
Available until 2018-10-31
Auf dem Alpenpanorama-Weg. Erstes Highlight dieser Wanderreise ist der dunkle Schwarzsee. Die Legende besagt, dass dieser seine Farbe hat, weil ein ...
Offerer:  Eurotrek AG | Source:  Wandermagazin SCHWEIZ

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
Oliver Stein
2018-05-06
Tour war am Anfang sehr an der Autobahn und dann sehr schön, vor allem auf Fribourg zu.
Reviews

Rúben Teixeira
2018-04-08
Reviews

show more

No current conditions found in the area.
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
12.5 km
Duration
3:00 h
Ascent
200 m
Descent
150 m
Public transport friendly Tour route With refreshment stops Stage tour Suitable for families and children Nice views Botanical highlights Faunistic highlights Cultural/historical value Geological highlights

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.