Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Von Arlesheim auf den Gempenturm

Hiking Trail · Basel-Country
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Gempenturm nach Basel.
    / Blick vom Gempenturm nach Basel.
    Photo: Philipp Bachmann, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ruine Alt Schauenburg.
    / Ruine Alt Schauenburg.
    Photo: Philipp Bachmann, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Weiher in der Ermitage Arlesheim.
    / Weiher in der Ermitage Arlesheim.
    Photo: Philipp Bachmann, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Dom Arlesheim.
    / Dom Arlesheim.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Dom Arlesheim.
    / Dom Arlesheim.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Birs bei Arlesheim.
    / Birs bei Arlesheim.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Goetheanum Dornach.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Goetheanum Dornach.
    Photo: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 Goetheanum Aussichtsturm Gempen Dom Arlesheim

Wir steigen steil hinauf zum höchsten Punkt, wo der Aussichtsturm steht, und wandern weit hinaus über das Gempenplateau, das im Frühling ein einziges Blütenmeer ist. Dann bleiben noch die Burgen und Ruinen am Plateaurand und zwei unentbehrliche Gasthäuser am Weg.

moderate
11.2 km
4:00 h
482 m
482 m

Die grösste Schwierigkeit dieser Wanderung ist die Routenwahl. Erstens gibt es sehr viele Wander- und noch viel mehr nicht markierte Wege und zweitens überall etwas Interessantes zu sehen. So bleibt die Qual der Wahl. Die vorgeschlagene Route bringt von allem etwas. Sie verbindet Naturerlebnisse im Wald und auf dem Feld mit Aussichtsglück auf dem Turm, Entdeckerlust in den Ruinen und nicht zuletzt die Freude an einem durstlöschenden Getränk auf einer Sonnenterrasse.

Das Gempenplateau steht wie eine natürliche Schanze zwischen Birs und Rhein vor den Toren Basels. Diese Plattform haben sich schon die Alten Eidgenossen im Schwabenkrieg 1499 zunutze gemacht, als sie vom Gempenstollen aus das schwäbische Heer beobachteten, welches das solothurnische Schloss Dorneck belagerte. Auch im Zweiten Weltkrieg war das Militär auf dem Gempenplateau aktiv. Damals beobachteten die Schweizer Soldaten die Gefechte zwischen den feindlichen Armeen von Deutschland und Frankreich. Als idealer Standort erwies sich der Gempenturm, von wo die Aussicht auf die Region Basel und die Oberrheinische Tiefebene optimal ist. Der Stahlfachwerkturm hatte auch den Ersten Weltkrieg überlebt, denn er wurde bereits 1897 auf Initiative von Wirten aus der Umgebung errichtet. Um die finanziellen Kosten zu senken, wurde eine vergitterte Eingangstüre eingebaut, die sich nur dank einem Münzautomaten öffnen lässt.

Der Aussichtsturm auf der Schartenfluh ist bei weitem nicht die einzige Attraktion der Gegend. Schon der Dom in Arlesheim, ein imposanter Rokokobau aus dem 18. Jahrhundert, ist ein Besuch wert, gefolgt von der Ermitage, dem berühmtesten Englischen Garten der Schweiz, dem Goetheanum bei Dornach, den Obstgärten auf dem Gempenplateau, und schliesslich den mittelalterlichen Burgen Reichenstein und Schloss Birseck. Wahrlich ein volles Wanderprogramm, das vielleicht gar zwei Tage benötigt.

Author’s recommendation

In Arlesheim den Dom besichtigen und einen Rundgang durch die Ermitage machen. Schön ist die Wanderung im Frühling, wenn auf dem Gempenplateau die Kirschbäume blühen.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: January 28, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
759 m
328 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Ein zünftiger Auf- und Abstieg und eine angenehme Wanderung auf markierten Wegen durch die Obstgärten des Gempenplateaus. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Baselland Tourismus, Altmarktstrasse 96, 4410 Liestal, Tel. 061 927 65 44, www.baselland-tourismus.ch

Start

Arlesheim (328 m)
Coordinates:
Geographic
47.494437, 7.619099
UTM
32T 395989 5261035

Destination

Arlesheim

Turn-by-turn directions

Arlesheim – Ermitage – Schlosshof – Grossacker – Gempenturm – Stollenhäuser – Schönmatt – Burg Reichenstein – Schloss Birseck – Ermitage – Arlesheim.

Public transport

Public transport friendly

Von Basel mit Tram 10 nach Arlesheim Dorf oder mit S3 nach Arlesheim-Dornach und Tram 10 oder mit dem Bus ins Dorf hinauf.

Getting there

Mit dem Auto nach Arlesheim.

Parking

Parkplätze in Arlesheim.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2016: Aussichtstürme der Schweiz. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Philipp Bachmann: Die Röstigraben-Route. ISBN 978-3-85869-433-1, Rotpunktverlag, www.rotpunktverlag.ch

Philipp Bachmann: Jurawandern. ISBN 978-3-85869-219-0, Rotpunktverlag, www.rotpunktverlag.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 213T Basel.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning the difficulty or the necessary equipment? Pose it right here.


Reviews

Write your first review

Share your experience and help others


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
11.2 km
Duration
4:00 h
Ascent
482 m
Descent
482 m
Public transport friendly Loop Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Botanical highlights Geological highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.