Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Vom Val Leggia ins Val Cama

Hiking Trail • Graubuenden
Responsible for this content:
Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick von der Bocchetta di Vazzola ins Calancatal.
    / Blick von der Bocchetta di Vazzola ins Calancatal.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Knorrige Kastanie im unteren Val Cama.
    / Knorrige Kastanie im unteren Val Cama.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg durch den Herbstwald.
    / Aufstieg durch den Herbstwald.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alp de Vazzola.
    / Alp de Vazzola.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf der Bocchetta di Vazzola.
    / Auf der Bocchetta di Vazzola.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Herbst im Val Cama.
    / Herbst im Val Cama.
    Photo: Barbara Leuthold-Hasler, Wandermagazin SCHWEIZ
Map / Vom Val Leggia ins Val Cama
500 1000 1500 2000 2500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Leggia Cama
Weather

Das Misox kennen die meisten nur vom Durchfahren. Was abseits der Hauptroute liegt, wird links liegen gelassen. Zu unrecht, denn die unbekannten Seitentäler haben einiges zu bieten - allem voran Einsamkeit und eine wilde Natur. Eine zweitägige, mittelschwere Wanderung führt vom bündnerischen Leggia durch alle Waldstufen des gleichnamigen Tales hinauf zur Alp de Vazzola und hinüber zum Lagh da Cama, dann durch das Val Cama wieder hinunter auf den Talboden nach Cama.

difficult
16.2 km
11:00 h
1790 m
1772 m

Das Val Cama und das Val Leggia sind benachbarte Seitentäler, die im unteren Misox Richtung Osten abzweigen. Hier liegt eines der grössten Waldreservate der Schweiz. Auf 1200 Hektaren darf sich der Wald frei entwickeln. Entsprechend urtümlich ist er. Die Abfolge verschiedener Waldtypen, die hier hauptsächlich eine Frage der Höhenlage ist, lässt sich beispielhaft verfolgen: Steigt man von Tec her durchs Val Leggia auf, wandert man zuerst durch einen Kastanienwald mit teilweise uralten Bäumen. Mit zunehmender Höhe lösen Eichen die Kastanien ab. Im Unterwuchs des lichten Waldes gedeihen hohe Gräser, dazwischen Heidekraut. Nach einer Geländekante hört der Eichenwald wie abgeschnitten auf. Majestätische Buchen dominieren nun. Ihre Kronen schliessen sich zu einem dichten Blätterdach, das so wenig Licht durchlässt, dass der Waldboden kaum bewachsen ist. Weiter oben gesellen sich immer mehr Nadelbäume zu den Buchen, bis der Wald nur noch aus Fichten und Lärchen besteht. Schliesslich geht er in ein Legföhrengebüsch über, das bald darauf einem offenen, grasreichen Alpgelände Platz macht.

Der felsige Passübergang zum Val Cama mutet alpin an, obwohl er nur 2108 Meter misst. Damit liegt er allerdings beinahe 1800 Meter über dem Haupttal – in nur rund vier Kilometern Entfernung! Nach einer Nacht auf der Alp de Vazzola folgt der Abstieg durchs Val Cama; zuerst durch den Lärchenwald, später durch Fichtenwälder. An einigen Stellen quert der Weg Lawinenzüge. Hier vermögen sich nur biegsame Gebüsche wie Alpenerlen und Weiden zu halten. Weiter unten zeugen Felsbrocken aller Grössen von Bergstürzen. Der bislang grösste löste sich nach der letzten Eiszeit unter dem Pizzet, dem Gipfel, der die beiden Seitentäler trennt. Hinter den Ablagerungen staute sich der Lagh da Cama. Zwischen dem See und der Alp di Besarden zeugen verfallene Terrassen und Kohlestücke von früheren menschlichen Tätigkeiten im Tal. Die Menschen produzierten Holzkohle und schlugen Holz als Baumaterial und Brennholz. Eine Zeit lang brachte eine Seilbahn das Holz ins Tal. Kaum vorstellbar heute, da der Wald unberührt erscheint und die beiden einsamen Täler nur zu Fuss zu erreichen sind.



Author’s recommendation

Lesenswert ist die Broschüre «Val Cama – Val Leggia», zu beziehen bei Pro Natura, www.pronatura.ch.

 

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: 2018-03-29

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2108 m
327 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die Wege sind teilweise nur spärlich markiert. Auf der Alp de Mea stimmen die Markierungen nicht mit der Route in der Landeskarte überein.

Equipment

Festes Schuhwerk. Für die Übernachtung Essen und evtl. Schlafsack (Kochgelegenheit und Wolldecken vorhanden).

Tips, hints and links

www.valcama.ch

 

Start

Leggia, Haltestelle Paese. (338 m)
Coordinates:
Geographic
46.263091 N 9.164370 E
UTM
32T 512667 5123292

Destination

Cama, Haltestelle Municipio.

Turn-by-turn directions

Leggia – Tec – Alp de Comun – Alp de Mea – Bocchetta die Vazzola (P. 2108) – Alp de Vazzola (Übernachtungsmöglichkeit, nicht bewartet) – Lagh da Cama (im Sommer Übernachtungsmöglichkeit, bewartet) – Alp di Besarden – Cama.

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit Bahn bis Bellinzona, weiter mit Bus 214 Richtung San Bernardino.

Rückreise: Ab Cama, Haltestelle Municipio, mit Bus 214 nach Bellinzona.

Getting there

Mit dem Auto nach Leggia. Nach der Wanderung mit dem Bus von Cama zurück nach Leggia.

Parking

Parkplätze in Leggia.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Zum Gebiet gibt es die lesenswerte Broschüre «Val Cama – Val Leggia», zu beziehen bei Pro Natura, www.pronatura..ch.

Author’s map recommendations

LK 1:25.000, 1294 Grono.

Related Offers

Organized long distance hiking · Tessin

Wanderferien Leventinaweg

Organized long distance hiking Piottino-Schlucht
from 499.00 CHF

5 Days
Available until 2018-10-31
Mächtig ragt der Gotthardpass in die Höhe und trennt die Deutschschweiz vom Tessin. Dahinter breitet sich das Tal der Leventina aus, das Sie bei ...
Offerer:  Eurotrek AG | Source:  Wandermagazin SCHWEIZ

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty
difficult
Distance
16.2 km
Duration
11:00 h
Ascent
1790 m
Descent
1772 m
Public transport friendly Tour route With refreshment stops Round tour Stage tour Nice views Cultural/historical value Botanical highlights Geological highlights Faunistic highlights

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.