Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail Stage

Senda Sursilvana Etappe 5: Von Siat nach Laax

Hiking Trail · Graubuenden
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Siat.
    / Siat.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ruschein.
    / Ruschein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ruschein.
    / Ruschein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ruschein und katholische Pfarrkirche St. Georg.
    / Ruschein und katholische Pfarrkirche St. Georg.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Hier gehts zur Burgruine von Ruschein.
    / Hier gehts zur Burgruine von Ruschein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ruine Frauenberg in Ruschein.
    / Ruine Frauenberg in Ruschein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Ruschein.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick über Ruschein nach Ladir.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Oberhalb Ruschein auf dem Weg nach Ladir.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Ladir.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Senda Sursilvana in Falera.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Postautohaltestelle Falera.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Falera, St. Remigius-Kirche und Steinsetzungen.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser zur megalithischen Kultstätte Parc La Mutta in Falera.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / St. Remigius-Kirche in Falera.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Falera, St. Remigius-Kirche.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Senda Sursilvana und Planetenweg zwischen Falera und Laax.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Planetenweg Falera – Laax.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Laax.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Laaxersee / Lac Grond.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Siat Ruschein Ladir Falera Laax

Die 5. Etappe der Senda Sursilvana führt von Siat hinüber zum schönen Dorf Ruschein und über Ladir und Falera weiter in den bekannten Ferienort Laax.

moderate
16.4 km
4:45 h
273 m
569 m

Vor Beginn der Wanderung lohnt ein Rundgang durch Siat. Auf einem Felsen thront die Ruine der einstigen Burg Friberg. Drumherum führen Wege und ist der Klettergarten «Crep Casti» eingerichtet. Auf dem Weg nach Ruschein steht an exponierter Lage am Dorfrand die Kirche Sogn Glieci. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut; die noch sichtbaren Wandmalereien stammen aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Bei der Kirche ist man dann auch schon auf der Senda Sursilvana die über Mulin hinüber ins schöne Dorf Ruschein führt. Auch hier ist mit der katholischen Pfarrkirche ein kulturelles Schmuckstück zu besichtigen und nur wenige Meter weiter befindet sich auf einem Hügel die Ruine der einstigen Burg Frauenberg.

Die Senda Sursilvana führt nun ziemlich asphaltlastig zunächst hinauf nach Ladir, dann hinüber in die Gemeinde Falera. Hier ist vor allem die Hügelkuppe La Mutta mit Kirche und den berühmten Steinsetzungen einen Besuch wert. Ausserdem gibt es in Falera eine Sternwarte und einen Planetenweg. Diesen erwandert man auch auf der Senda Sursilvana auf den letzten Metern hinüber nach Laax. Dort kann die Wanderung wahlweise an verschiedenen Punkten beendet werden. Erholung verspricht nach dieser Hartbelags-Etappe das Strandbad am Laaxersee, auch Lac Grond genannt.

 

Author’s recommendation

In Falera lohnt ein kurzer Abstecher zur St. Remigius-Kirche. Sie thront auf einem kleinen Hügel umgeben von Menhiren und Schalensteinen. Informationen und Führungen: Tel. 081 921 30 30, http://www.parclamutta.falera.net/

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: August 29, 2018

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1377 m
1022 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Wanderung auf markierten Wegen. Naturwege und öfter Hartbelagsabschnitte. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege sowie zusätzliche Wegweiser «Senda Sursilvana» (grünes Quadrat mit der Routen-Nr. 85). Schwierigkeit: T2.

Equipment

Normale Wanderausrüstung. Begeht man die komplette Senda Sursilvana, dann entsprechende Ausrüstung für Mehrtagestour (z.B. Wechselwäsche). 

Tips, hints and links

Surselva, Tourismus, Infobüros in Ilanz (Tel. 081 920 11 05), Obersaxen (Tel. 081 933 22 22), Brigels (Tel. 081 941 13 31) und Val Lumnezia (Tel. 081 931 18 58), www.surselva.info. 

Gästeinformation Flims Laax Falera, Via Nova 62, 7032 Laax, Tel. 081 920 92 00, www.flims.com.

Start

Siat (1302 m)
Coordinates:
Geographic
46.791091, 9.163223
UTM
32T 512457 5181962

Destination

Laax

Turn-by-turn directions

Siat (1302 m) – Ruschein (1206 m) – Ladir (1275 m)  – Falera (1212 m) – Laax (1016 m).

Note

Wildlife refuge Grotta: Access to the nature reserve is prohibited throughout the year.

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit der Rhätischen Bahn ab Chur nach Ilanz, von dort mit Postauto nach Siat.

Rückreise: Von Laax mit Bus nach Ilanz, dort Bahnanschluss.

Getting there

Mit dem Auto nach Siat. Nach der Wanderung von Laax mit Postauto nach Ilanz, von dort weiter mit Bus nach Siat (diverse Verbindungen, Fahrzeiten zwischen 45 und 60 Minuten).

Parking

Parkplätze in Siat.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2016: Mehrtagestouren. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch. 

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 246T Klausenpass, 247T Sardona, 256T Disentis/Mustér, 257T Safiental.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
moderate
Distance
16.4 km
Duration
4:45 h
Ascent
273 m
Descent
569 m
Public transport friendly In and out Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.