Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail Stage

Senda Sursilvana Etappe 3: Von Rabius nach Brigels

Hiking Trail · Graubuenden
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Senda Sursilvana.
    / Senda Sursilvana.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Rabius.
    / Rabius.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser in Rabius.
    / Wegweiser in Rabius.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg durch den Wald kurz nach Rabius.
    / Aufstieg durch den Wald kurz nach Rabius.
    Photo: Jochen Ihle, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf der Senda Sursilvana oberhalb von Trun.
    / Auf der Senda Sursilvana oberhalb von Trun.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Trun.
    / Trun.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Senda Sursilvana oberhalb Trun.
    / Senda Sursilvana oberhalb Trun.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Cartatscha.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick in die Surselva.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Kapelle Nossa Dunna della Naiv und Ruine des Turms von Schlans.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Capeder.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Mulin da Dardin.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Historische Wegmarkierung.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Beim Aufstieg etwas unterhalb von Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick von Brigels zur gegenüberliegenden Talseite nach Obersaxen.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Postautohaltestelle Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Kapelle St. Martin in Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wallfahrtskapelle St. Eusebius in Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Surselva Tourismusbüro in Brigels.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12 Rabius Cartatscha Capeder Brigels

Die dritte Etappe der Senda Sursilvana führt von Rabius hinauf in die Feriendestination Brigels. Und auch hier liegen wieder etliche Kirchen und Kapellen am Weg.

moderate
12.4 km
5:00 h
792 m
464 m

Campliun, Trun... der Wegweiser in Rabius verrät schon mal die Namen der Dörfer, durch welche diese Etappe führt. Gleich zu Beginn geht es durch ein Waldstück steil hinauf, ehe sich über dem Dorf Trun der Wanderweg wieder angenehm am Hang entlang schlängelt. Auffallend: bei allen schönen Aussichtspunkten stehen Sitzbänke, die Gelegenheiten zum Rasten und Schauen ermöglichen. Auf der gegenüberliegenden Talseite reihen sich die Walsersiedlungen von Obersaxen aneinander und in den Dörfern am Weg gibt es wieder viel Kultur zu bestaunen.

Höhepunkt ist diesbezüglich der Etappenort Brigels, in dem es etliche kunsthistorisch wertvolle Kirchen und Kapellen gibt. Man kann die Kirchen und Kapellen von Brigels auf einem Dorfrundgang miteinander verbinden. Über dem Dorf, und schon von weitem zu sehen, steht die Wallfahrtskapelle St. Eusebius. Der romanische Turm stammt aus dem 11./12. Jahrhundert. Als Prunkstück der Kapelle gilt der spätgotische Altarschrein (1486) des Memminger Meisters Ivo Strigel. Darunter stehen am Hang die Kapelle St. Georg mit einem kleinen Rokokoaltar und dem Bildstock St. Peter und Paul. Unterhalb der Kapelle St. Eusebius, nahe des Flembaches, befindet sich die Kapelle St. Martin; am südlichen Dorfeingang die Kapelle Sontg’Antoni und im Westen des Dorfes die Kapelle St. Jakob. Im Dorfzentrum dann unübersehbar die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt.

Author’s recommendation

Wer in die Kirchen und Kapellen von Brigels hineinschauen möchte: Die Dorfkirche und die Kapelle Sontg’Antoni sind tagsüber offen. Die Schlüssel zu den Kapellen, die tagsüber geschlossen sind, können im Infobüro Brigels, im Hotel Alpina oder im Pradas Resort bezogen werden.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: May 01, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1286 m
Lowest point
955 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Einfache Wanderung auf markierten Wegen. Naturwege und öfter Hartbelagsabschnitte. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege sowie zusätzliche Wegweiser «Senda Sursilvana» (grünes Quadrat mit der Routen-Nr. 85). Schwierigkeit: T2.

Equipment

Normale Wanderausrüstung. Begeht man die komplette Senda Sursilvana, dann entsprechende Ausrüstung für Mehrtagestour (z.B. Wechselwäsche). 

Tips, hints and links

Surselva Tourismus, Infobüros in Ilanz, Tel. +41 (0) 81 920 11 05, Obersaxen, Tel. +41 (0) 81 933 22 22, Brigels , Tel. +41 (0) 81 941 13 31 und Val Lumnezia, Tel. +41 (0) 81 931 18 58, www.surselva.info

Start

Rabius (955 m)
Coordinates:
Geographic
46.734337, 8.958693
UTM
32T 496844 5175643

Destination

Brigels

Turn-by-turn directions

Rabius (955 m) – oberhalb Trun – Cartatscha (1003 m) – Capeder (1047 m) – Dardin (1008 m) – Mulin da Dardin – Brigels (1280 m).

Public transport

Public transport friendly

Anreise: Mit der Rhätischen Bahn von Chur nach Rabius-Surrein.

Rückreise: Von Brigels mit Bus nach Tavanasa, dort Bahnanschluss.

Getting there

Mit dem Auto nach Rabius. Nach der Wanderung von Brigels mit Postauto und Zug via Tavanasa zurück nach Rabius-Surrein (diverse Verbindungen, Fahrzeiten zwischen 30 und 60 Minuten).

Parking

Parkplätze in Rabius.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2016: Mehrtagestouren. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch. 

Author’s map recommendations

LK 1:50.000, 246T Klausenpass, 247T Sardona, 256T Disentis/Mustér, 257T Safiental.

LK 1:50.000 Wanderkarte Gotthard Zusammensetzung.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
12.4 km
Duration
5:00 h
Ascent
792 m
Descent
464 m
Public transport friendly In and out Multi-stage tour Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.