Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Rundtour von Pont de Nant durchs Bärenloch

Hiking Trail · Vaud
Responsible for this content
Wandermagazin SCHWEIZ Verified partner  Explorers Choice 
  • Der Einstieg zum Bärenloch.
    / Der Einstieg zum Bärenloch.
    Photo: Peter-Lukas Meier, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Im Vallon de Nant.
    / Im Vallon de Nant.
    Photo: Peter-Lukas Meier, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Weiss-rot-weiss markiert zum Bärenloch.
    / Weiss-rot-weiss markiert zum Bärenloch.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Das Bärenloch ist ungefährlich, aber eng.
    / Das Bärenloch ist ungefährlich, aber eng.
    Photo: Peter-Lukas Meier, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Botanischer Garten «La Thomasia».
    / Botanischer Garten «La Thomasia».
    Photo: Peter-Lukas Meier, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Vallon de Nant.
    / Vallon de Nant.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bei Pont de Nant.
    / Bei Pont de Nant.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Salzbergwerk Bex.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Salzbergwerk Bex.
    Photo: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ

Diese interessante Rundwanderung bei Pont de Nant wartet mit einer aussergewöhnlichen Passgae auf: Das «Trou àl’Ours» – auf deutsch: Bärenloch – ist ein enger Felskamin durch den man sich zwängen muss.

moderate
6.5 km
3:00 h
441 m
441 m

Der Höhepunkt dieser Wanderung ist steinig, eng und dunkel. Es ist sicher nicht jedermanns Sache, dieses «Trou àl’Ours» – auf deutsch: Bärenloch. So eigenwillig der Name, so fantasiereich sind die Geschichten, welche sich die Leute aus der Gegend darüber erzählen.

Von Pont de Nant wandert man zunächst zunächst entlang dem Avançon-Bach bis Nant. Auf der linken Seite erstreckt sich dass Massiv des Grand und Petit Muveran. Durchs Nant-Tal, vorbei an der ersten Abzweigung, die man später zum Bärenloch einschlägt, gelangt man etwa 100 Meter weiter auf eine grosse Lichtung. Die grün bewachsene Ebene wird vom Glacier des Martinets überragt. Der Gletscher speist den Bach Avançon de Nant. Dahinter liegt der westlichste Berg der Waadtländer Alpen: die Dent de Morcles.

Nach der Überquerung des Avançon-Bachs folgt der Aufstieg zum Bärenloch. Der Weg wird schmaler, steiler und felsiger. Bei exponierten Stellen geben Seile an der Felswand Halt. Plötzlich endet der schmale Weg vor einem Felsmassiv. Etwas weiter oben birgt der Berg eine Art Steinkamin – das «Trou» (Loch). Am anderen Ende schimmert ein wenig Sonnenlicht hindurch. Wer durch den Kamin passt, geniesst bald darauf die Aussicht, ehe es wieder steil hinab geht nach Pont de Nant. Wer nicht, muss halt wieder umkehren.

Author’s recommendation

Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch im Alpengarten «La Thomasia» bei Pont de Nant. Der botanische Garten zählt etwa 3000 Gebirgspflanzen aus aller Welt. Geöffnet von Mai bis Oktober, 1880 Les Plans-sur-Bex, Tel. 024 498 13 32, www.botanique.vd.ch.

outdooractive.com User
Author
Jochen Ihle 
Updated: May 07, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1658 m
Lowest point
1217 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Rundwanderung auf weiss-rot-weiss markierten Bergwegen. Das Trou à l’Ours ist ein enger Steinkamin und mit Ketten abgesichert. Bei Regen weniger empfehlenswert, da Rutschgefahr. Schwierigkeit: T3.

Equipment

Normale Wanderausrüstung.

Tips, hints and links

Office du Tourisme Bex, Avenue de la Gare 68, 1880 Bex, Tel. +41 (0) 24 463 30 80, www.bex.ch und www.villars-diablerets.ch

Alpengarten «La Thomasia», 1880 Les Plans-sur-Bex, Tel. +41 (0) 24 498 13 32, www.botanique.vd.ch

Salzminen von Bex, Fondation des Mines de Sel de Bex, Route des Mines de Sel 55, 1880 Bex, Tel. +41 (0) 24 463 03 30, www.seldesalpes.ch/de/salzbergwerk

Start

Pont de Nant (1243 m)
Coordinates:
Geographic
46.252819, 7.111241
UTM
32T 354417 5123871

Destination

Pont de Nant

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz Auberge de Pont de Nant vorbei am Botanischen Garten «La Thomasia» bis Nant (1500 m). Der Weg biegt rechts ab, über den Avançon-Bach, und führt stetig aufwärts bis zum Trou à l’Ours (1700 m). Durch den engen «Steinkamin» erreicht man nach weiteren 650 Meter die Hütte Cinglo (1601 m). Nun folgt noch der etwas steile Abstieg zur Brücke «Pierre-aux-Chamois» bei Pont de Nant.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug nach Bex, weiter mit Postauto nach Les Plans-sur-Bex, von dort in etwa einer halben Stunde zu Fuss nach Pont de Nant (kein Postautoverkehr von Les Plans-sur-Bex nach Pont de Nant).

Getting there

Mit dem Auto direkt bis Pont de Nant.

Parking

Parkplätze in Pont de Nant.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2019: Welschland. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2014: Alpes Vaudoises. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Author’s map recommendations

LK 1:50 000, 272 T St-Maurice.


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
6.5 km
Duration
3:00 h
Ascent
441 m
Descent
441 m
Public transport friendly Loop Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights Faunistic highlights Botanical highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.