Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail Stage

5 Hütten Panoramarunde um die Göschener Alpe, Etappe 1: Göschenen - Salbithütte

Hiking Trail · Urner Alps
Responsible for this content
DAV Sektion München Verified partner 
  • Schaukel mit Aussicht an der Salbithütte
    / Schaukel mit Aussicht an der Salbithütte
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Ortsschild Göschenen
    / Ortsschild Göschenen
    Photo: Susanne Lauer, Susanne Lauer
  • Blick auf Göschenen
    / Blick auf Göschenen
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Kurz nach dem Start, etwas oberhalb von Göschenen. Im Hintergrund der Dammastock
    / Kurz nach dem Start, etwas oberhalb von Göschenen. Im Hintergrund der Dammastock
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Regliberg. Der Durchgang durch das Privatgrundstück ist gestattet.
    / Regliberg. Der Durchgang durch das Privatgrundstück ist gestattet.
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Noch eine halbe Stunde bis zur Salbihütte (bei direkter Wegwahl). Hier kurz vor der Abzweigung zum Gruebenseeli
    / Noch eine halbe Stunde bis zur Salbihütte (bei direkter Wegwahl). Hier kurz vor der Abzweigung zum Gruebenseeli
    Photo: Monika Jakubec, Monika Jakubec
  • kurz vor dem Gruebenseeli geht es durch ein kleines Moor
    / kurz vor dem Gruebenseeli geht es durch ein kleines Moor
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • Oberhalb des Weges sieht man die Salbithütte
    / Oberhalb des Weges sieht man die Salbithütte
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / In der Rückschau das Gruebenseeli
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Abstecher von der Hütte zur Bandlücke. Hier kurz unterhalb der Bandlücke mit den Felsnadeln des Salbitschijen im Hintergrund
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
  • / Blick vom kleinen Gipfel oberhalb der Bandlücke hinab zu den Rorplatten (rechts) und hinauf zum Salbitschijen
    Photo: Helge Tielbörger, DAV Sektionen München und Oberland
1200 1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 Parkplatz Göschenen Göschenen, Bahnhof Coop Göschenen Regliberg Salbithütte

Landschaftlich schöne, leichte Einstimmung in die Hüttenrunde mit schönen Blicken in die Gletscherwelt vom Dammastock.

moderate
5.7 km
3:00 h
1058 m
21 m

Der erste Tag ist vergleichsweise kurz. Der Weg führt Anfangs durch schönen Wald hinauf zum Regliberg (nicht mehr bewirtschaftet) und weiter hinauf zur Salbithütte. Insgesamt ist diese Etappe eher leicht.

Diese Gegend ist definitiv Klettererland. Die Mehrzahl der Hüttengäste kommt wegen des Salbitschijen und seinen langen, spektakulären Graten, die in der unglaublichen Gipfelnadel  (hier ein Foto) kulminieren und anderen zahlreichen Kletterrouten im Umfeld der Hütte. Die Hüttenwanderer werden wegen der Salbitbrücke aber mehr.

Author’s recommendation

Panoramaschaukel direkt bei der Salbithütte.

outdooractive.com User
Author
Helge Tielbörger 
Updated: September 10, 2017

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Salbithütte, 2104 m
Lowest point
Göschenen, 1074 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Salbithütte

Safety information

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus.

Equipment

Für den ersten Tag Bergwanderausrüstung.

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz unter der Bahn hindurch oder vom Bahnhof kommend zur Pfarreikirche Maria Himmelfahrt. Ab hier ein paar Meter südlich durch den Ort in die Winterhalte. Nach einer Rechtskurve weist ein Schild nach links in Richtung Regliberg.  Auf dem Pfad geht weiter durch schönen Hochwald bis zum Regliberg (1.680m). Auf dem Weg dorthin gibt es einige Abzweigungen. Die Beschilderung ist jedoch klar. Die Hütte am Regliberg ist nicht mehr bewirtschaftet.

Hinter dem Regliberg rechts hinauf in den Wald und dem Weg weiter in Richtung Salbithütte folgen. Die Bäume werden niedriger bis man schließlich die Baumgrenze erreicht hat. Auf gut 1.900m erreichen wir einen unscheinbaren Sattel. Dort zweigt mach links ein unscheinbarer Pfad in Richtung Gruebenseeli ab (Beschriftung auf einer Felsplatte links des Weges). Geradeaus ginge es in 30min direkt zur Hütte. Der kleine Umweg über das Seeli ist etwas länger lohnt sich aber. Nach einem letzten steilen Abschnitt erreichen wir die Hütte. Insgesamt T2/T3

Wer noch Luft hat, kann zur Bandlücke aufsteigen und von dort in 5 min nach Westen einen Minigipfel mit toller Aussicht erklimmen (ganze Runde ca. 1,5h, T3).

Ein weiterer kurzer Ausflug führt zum Mittler Höhenberg (ganze Runde ca. 1,5h, T3)

Variante für den ersten Tag: Langer Zustieg zur Salbithütte ab Wassen über Chli See, Gross See, Lang See, die Rorplatten und die Bandlücke mit einem Minigipfel 5min östlich von der Bandlücke (ca. 7h, T3).

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Bergverlag Rother, Ralf Gantzhorn / Stephan Hagenbusch, Hüttentrekking Schweiz, 30 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte

SAC Verlag, Thomas Bachmann, Wanderfitzig: talein, talaus durchs Göschenertal (Nettes Büchlein. Erscheinungsjahr 1999. Also etwas älter. Konzentriert sich auf das Göschener Tal und bietet viele Informationen zu Land und Leuten)

Author’s map recommendations

Wanderkarte Salbitbrücke Höhenweg Göscheneralp 1:25.000, nur vor Ort z.B. auf den Hütten erhältlich.

Schweizer Landeskarte 1:25.000, Blatt 1211 Meiental, Blatt 1231 Urseren

www.alpenvereinaktiv.com: Die Schweizer topografischen Karten sind als Layer in der Kartenansicht in verschiedenen Maßstäben verfügbar 


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
5.7 km
Duration
3:00 h
Ascent
1058 m
Descent
21 m
Scenic With refreshment stops

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.