Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Vom Niederhorn nach Beatenberg

Winterwandern · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Niederhornbahn.
    / Niederhornbahn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Präparierter Winterwanderweg am Niederhorn.
    / Präparierter Winterwanderweg am Niederhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick vom Niederhorn zum Stockhorn.
    / Blick vom Niederhorn zum Stockhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser auf dem Niederhorn.
    / Wegweiser auf dem Niederhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Winterwander-Wegweiser bei Vorsass.
    / Winterwander-Wegweiser bei Vorsass.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Sendeanlage auf dem Niederhorn.
    / Sendeanlage auf dem Niederhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Eiger, Mönch und Jungfrau.
    / Eiger, Mönch und Jungfrau.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Schlittenfahrt zwischen Vorass und Beatenberg..
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Niederhorn. Niederhornbahn Bergrestaurant Vorsass

Unten grau, oben blau –  bei dieser Wettervorhersage gibts nur eins: über die Nebeldecke schweben und loswandern. Am Thunersee ist dafür ein Ausflugsberg besonders geeignet: das Niederhorn.

leicht
8,6 km
3:00 h
0 hm
824 hm

Das Niederhorn ist an einem schönen Wintertag die perfekte Aussichtsloge. Hinauf zur schönen Aussicht schwebt man mit der Niederhornbahn ab Beatenberg, etwa zehn Kilometer oberhalb von Interlaken gelegen. Vom Niederhorn geht der Blick über das Kandertal zu Wildstrubel und Wildhorn, und weiter zu Niesen und Stockhorn, die aus der grauen Watte herausragen. Schwindel erregend sind die Tiefblicke ins Justistal, fast schon legendär die Fernsicht zum Berner Oberländer Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau.

Diese Aussichten bleiben uns auch auf der einfachen Bergabwärts-Winterwanderung nach Beatenberg erhalten. Der Winterwanderweg ist mit pinkfarbenen Stangen markiert und folgt teilweise dem Schlittelweg bis zur Mittelstation Vorsass. Familien bevorzugen gerne diese flotte Variante. Der drei Kilometer lange Schlittelweg ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Bei der Niederhornbahn können Tageskarten für uneingeschränkten Schlittelspass gelöst werden, ebenso können dort Schlitten gemietet werden. Bei der Mittelstation Vorsass, mit dem gleichnamigen Bergrestaurant, ist auch Halbzeit auf unserer Winterwanderung. Während die Schlittler nochmals mit der Bahn aufs Niederhorn fahren, wandern wir mit Blick auf den Thunersee und das Alpenpanorama vollends hinab nach Beatenberg.

Autorentipp

Von der etwa dreistündigen Tour kann man auch nur die Hälfte wandern, die Niederhornbahn macht es möglich: Vom Niederhorn zur Mittelstation Vorsass und von Vorsass nach Beatenberg sind es jeweils etwa 1,5 Stunden Gehzeit.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 23.02.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1945 m
Tiefster Punkt
1122 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bergrestaurant Vorsass

Sicherheitshinweise

Einfache Winterwanderung auf präpariertem Winterwanderweg. Mit pinkfarbenen Wegweisern und Stangen markiert. Schwierigkeit: T1.

Ausrüstung

Normale Winterwanderausrüstung, evtl. Schlitten.

Weitere Infos und Links

Niederhornbahn, 3803 Beatenberg, Infotelefon +41 (0) 33 841 14 20 und Tel. +41 (0) 33 841 08 41, www.niederhorn.ch

Beatenberg Tourismus, 3803 Beatenberg, Tel. +41 (0) 33 841 18 18, www.beatenbergtourismus.ch

Start

Niederhorn, Bergstation (1945 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.710874, 7.775592
UTM
32T 406413 5173763

Ziel

Beatenberg

Wegbeschreibung

Vom Niederhorn folgt man einfach den pinkfarbenen Wegweisern und dem gespurten Weg über Vorsass (1581 m) nach Beatenberg (1129 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Interlaken, weiter mit Postauto nach Beatenberg. Oder mit dem Zug nach Thun und mit Bus bis Beatenbucht und von dort mit Standseilbahn nach Beatenberg und weiter auf das Niederhorn.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Beatenberg oder Beatenbucht.

Parken

Parkplätze in Beatenberg bei der Niederhornbahn und in der Beatenbucht bei der Standseilbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe: Die 50 schönsten Winterwanderungen. ISBN 978-3-03865-010-2. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 254T Interlaken.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
0 hm
Abstieg
824 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.