Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Auf der Talroute durch das Lötschental

Winterwandern • Wallis
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Wandermagazin SCHWEIZ
  • Winterwandern zwischen Wiler und Blatten.
    / Winterwandern zwischen Wiler und Blatten.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ferden im Lötschental.
    / Ferden im Lötschental.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Infotafel beim Platz-Huis in Ferden.
    / Infotafel beim Platz-Huis in Ferden.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ferden im Lötschental.
    / Ferden im Lötschental.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Immer dem gepfadeten Winterwanderweg nach.
    / Immer dem gepfadeten Winterwanderweg nach.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Lötschentaler Museum.
    / Lötschentaler Museum.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Winterstimmung mit Blick talauswärts.
    / Winterstimmung mit Blick talauswärts.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bietschhorn.
    / Bietschhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Zwei Tschäggättä in Wiler.
    / Zwei Tschäggättä in Wiler.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Der gespurte Weg durchs Lötschental ist einfach zu begehen.
    / Der gespurte Weg durchs Lötschental ist einfach zu begehen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Hinweis an Winterwanderer.
    / Hinweis an Winterwanderer.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bei Ried, nahe Blatten.
    / Bei Ried, nahe Blatten.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Die Tschäggättä sind wilde Fasnachtsgestalten.
    / Die Tschäggättä sind wilde Fasnachtsgestalten.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blatten im Lötschental.
    / Blatten im Lötschental.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bei Blatten mit Blick zur Lötschenlücke.
    / Bei Blatten mit Blick zur Lötschenlücke.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Kirche in Blatten im Lötschental.
    / Kirche in Blatten im Lötschental.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
Karte / Auf der Talroute durch das Lötschental
1200 1350 1500 1650 1800 m km 1 2 3 4 5 Ferden Lötschentaler Museum
Wetter

Das Lötschental kann man im Talboden auf seiner ganzen Länge durchwandern. Das ist im Sommer schön, aber ganz besonders auch im Winter, wenn die alten Holzhäuser dicke, weisse Kappen aus Schnee tragen.

leicht
5,8 km
3:00 Std
162 hm
9 hm

Die Winterwanderung beginnt in Ferden, dem ersten Dorf im Lötschental. Auffallend ist hier das prächtige Platzhaus aus dem 17. Jahrhundert. Im Verlauf dieser Wanderung wird man noch viele weitere geschichtsträchtige Gebäude entdecken; wie etwa im alten Dorfteil von Kippel die St. Martinskirche aus dem 16. Jahrhundert. In Kippel befindet sich auch das Lötschentaler Museum. Es führt die Besucher in die Welt der Traditionen und Bräuche ein. Zu sehen sind u.a. festliche Trachten und die historischen Uniformen der Herrgottsgrenadiere, desweiteren über 60 Holzmasken, welche die Entwicklung des Maskenwesens im Lötschental von 1900 bis heute zeigen.

Die gemütliche Wanderung im Talboden lässt ausreichend Zeit zum Entdecken und Fotografieren. Der gepfadete Winterwanderweg verläuft meist nahe der Strasse. Eine Postautohaltestelle ist also immer in der Nähe, sodass die Wanderung bei Bedarf abgekürzt werden kann. Wer zeitig in Blatten ankommt, kann evtl. noch die Rundwanderung über die Fafleralp anhängen.

Autorentipp

Wilde Gestalten, die sogenannten Tschäggättä, streifen in der Fasnachtszeit durch das Lötschental. Zwei Umzüge sind organisiert: Der traditionelle Tschäggättä-Umzug und der Lötschentaler Fasnachtsumzug. Infos und Daten bei Lötschental Tourismus.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 18.10.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1534 m
1373 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Einfache Winterwanderung auf markierten Wegen; kann auch in Teilstücken begangen werden. Das Postauto hält in jedem Dorf, somit kann die Wanderung auch individuell verkürzt werden. Schwierigkeit: T1.

Ausrüstung

Normale Winterwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Lötschental Tourismus, Tel. 027 938 88 88, www.loetschental.ch.

Lötschentaler Museum, Tel. 027 939 18 71, www.loetschentalermuseum.ch.

Start

Ferden (1372 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.393368 N 7.758789 E
UTM
32T 404573 5138503

Ziel

Blatten

Wegbeschreibung

Immer den Wegweisern folgen: Ferden (1375 m) – Kippel (1376 m) – Wiler (1419 m) – Ried (1486 m) – Blatten (1540 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug (RegioExpress Lötschberger) bis Goppenstein, weiter mit Postauto bis Ferden.

Rückreise: Mit Postauto ab Fafleralp bis Goppenstein, dort Bahnanschluss.

Anfahrt

Mit dem Auto über Goppenstein nach Ferden. Nach der Wanderung von Blatten mit Postauto zurück nach Ferden (fahrzeit etwa 15 Minuten).

Parken

Parkplätze in Ferden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe: Die 50 schönsten Winterwanderungen. ISBN 978-3-03865-010-2. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 12/2016: Lötschberg. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Claudia Schnieper: Das Wallis für Anfänger. ISBN 978-3-906060-10-1, Rothus-Verlag, Solothurn, www.rothus.ch.

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 264T Jungfrau.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,8 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
162 hm
Abstieg
9 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.