Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von der Schynige Platte auf das Faulhorn

Wanderung · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berghotel Faulhorn.
    / Berghotel Faulhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schynige-Platte-Bahn.
    / Schynige-Platte-Bahn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alpengarten Schynige Platte.
    / Alpengarten Schynige Platte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Höhenweg bei der Schynige Platte.
    / Höhenweg bei der Schynige Platte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alpengarten Schynige Platte.
    / Alpengarten Schynige Platte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Höhenweg Schynige Platte – Faulhorn.
    / Höhenweg Schynige Platte – Faulhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Blick auf den Brienzersee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bergweg beim Berghaus Männdlenen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Berghaus Männdlenen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser unterhalb vom Berghotel Faulhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Berghotel Faulhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Eiger, Mönch und Jungfrau.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Faulhorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser bei den Bachseen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bachsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bachsee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wanderweg First - Bachseen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aussicht von Grindelwald First.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / First Cliff Walk.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser auf First.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / First Cliff Walk.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Bahnhof Grindelwald.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 Schynige-Platte-Bahn Alpengarten Schynige Platte Berghaus Männdlenen Faulhorn Berghotel Faulhorn Bachseen

Der Höhenweg von der Schynige Platte zum Faulhorn ist ein Klassiker. Genusswanderer können die Tour in zwei Etappen aufteilen, mit Übernachtung im historischen Berghotel.

schwer
15,8 km
6:00 h
860 hm
649 hm

Die Schynige Platte ist ein Logenplatz. Es gibt nur wenige Aussichtspunkte mit solch’ einer spektakulären Nahsicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Hinauf zum grossen Panorama zuckelt die Zahnradbahn. Und das seit über 120 Jahren. Die Nostalgiebahn aus dem Jahre 1893 legt die sieben Kilometer lange Strecke in 50 Minuten zurück. In unmittelbarer Nähe zur Bergstation befindet sich ein Alpengarten mit über 500 Pflanzenarten.

Der Höhenweg beschert in seinem gesamten Verlauf herrliche Aussichten. Die Giganten der grossen Gipfelschau heissen Wetterhorn, Schreckhorn, Eiger, Mönch und Jungfrau. Nicht weniger eindrücklich sind die schönen Tiefblicke auf den Brienzersee. Vor allem wenn man von der Schynige Platte nicht den direkten Weg Richtung Loucherhorn wählt, sondern den lohnenden «Bogen» (etwas länger) über Tuba und Oberberghorn macht. Einkehren, und auch übernachten, kann man unterwegs im Berghaus Männdlenen. Dann der finale Anstieg. Wie ein Adlerhorst thront das alte Berghotel auf dem Faulhorngipfel. Der Berg verdankt seinen Namen dem schwarzen Kalkschiefer, dem «faulen Gestein». Im Berghotel selbst fühlt man sich wie Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Mauern sind schief, der Holzboden knarrt, in den Zimmern stehen Betten und Waschkrüge aus der Gründerzeit. Morgens und Abends trifft man sich auf dem Gipfel zum kollektiven Staunen. Die Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge sind Kult – und so schön wie einst. Der Abstieg führt dann über den beliebten Wanderweg an den Bachseen entlang zur Bergstation First.

Autorentipp

Bei der Bergstation First kann man zum Abschluss noch über den «First Cliff Walk», einen Gipfelrundweg, bestehend aus Hängebrücke, Felssteg und Aussichtspunkt, spazieren.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 24.04.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2667 m
Tiefster Punkt
1910 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghotel Faulhorn

Sicherheitshinweise

Anspruchsvolle Bergwanderung. Trittsicherheit und Kondition erforderlich. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T3.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Weitere Infos und Links

Jungfrau Region Tourismus, Tel. +41 (0) 33 521 43 43, www.jungfrau.swiss

Grindelwald Tourismus, Tel. +41 (0) 33 854 12 12, www.grindelwald.swiss

Jungfraubahnen, Rail Info Interlaken, Tel. +41 (0) 33 828 72 33, www.jungfrau.ch

Firstbahn, Tel. +41 (0) 33 828 77 11, www.jungfrau.ch

Einkehren und übernachten, z.B.:
Restaurant und Hotel Schynige Platte, Tel. +41 (0) 33 828 73 73, www.hotelschynigeplatte.ch
Berghaus Männdlenen, Tel. +41 (0) 33 853 44 64, www.berghaus-maenndlenen.ch
Berghotel Faulhorn, Tel. +41 (0) 33 853 27 13, www.berghotel-faulhorn.ch
Berggasthaus First, Tel. +41 (0) 33 828 77 88, www.berggasthausfirst.ch

Start

Schynige Platte, Bergstation (1955 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.652119, 7.911312
UTM
32T 416696 5167082

Ziel

First, Bergstation

Wegbeschreibung

Schynige Platte (1967 m) – Tuba (2076 m) – Egg (2122 m) – Männdlenen (2344 m) – Faulhorn Berghotel (2681 m) – Gassenboden (2553 m) – Bachsee (2265 m) – First (2166 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug über Interlaken nach Wilderswil, weiter mit Zahnradbahn auf die Schynige Platte.

Rückreise: Von First mit Gondelbahn nach Grindelwald und mit Zug zurück nach Wilderswil bzw. Interlaken. 

Anfahrt

Mit dem Auto über Interlaken nach Wilderswil. Nach der Wanderung von Grindelwald miz Zug zurück nach Wilderswil.

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Schynige-Platte-Bahn (gebührenpflichtig).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2016: Jungfrau Region. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2015: Historische Berghotels. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Daniel Anker: Berner Oberland Ost. ISBN 978-3-7633-4012-5, Bergverlag Rother, www.rother.de

M. Wehrli: Faulhorn – Die Geschichte des Berggasthauses, 3-9521339-4-9, herausgegen vom Tourismusmuseum in Unterseen, www.tourismusmuseum.ch 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 254T Interlaken.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
860 hm
Abstieg
649 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.