Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rundtour von Meride zum Monte San Giorgio

· 1 Bewertung · Wanderung · Ticino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Monte San Giorgio.
    / Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Am Monte San Giorgio.
    / Am Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick vom Monte San Giorgio auf den Lago di Lugano.
    / Blick vom Monte San Giorgio auf den Lago di Lugano.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Monte San Giorgio.
    / Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Geo-paläontologischer Themenweg auf dem Monte San Giorgio.
    / Geo-paläontologischer Themenweg auf dem Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Schöne Waldwege am Monte San Giorgio.
    / Schöne Waldwege am Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Fossilienmuseum Monte San Giorgio.
    / Fossilienmuseum Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Fossilienmuseum Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Fossilienmuseum Monte San Giorgio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Dorfplatz von Meride.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
400 600 800 1000 1200 1400 m km 2 4 6 8 10 Museo dei fossili Monte San Giorgio Meride

Näher als auf dem Aussichtsberg Monte San Giorgio kann man der Geschichte der Dinosaurier kaum sein. Die ehemalige Lagune zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe und lockt mit Wanderwegen und einem Museum.

mittel
10,5 km
4:00 h
705 hm
705 hm

Was ist das für eine Aussicht auf diesem Monte San Giorgio! Wir stehen oben auf dem Gipfel, der «nur» gerade 1097 Meter hoch ist und nach Norden felsig abfällt, und geniessen das Panorama mitten in den beiden südlichen Armen des Luganersees. Der Monte San Giorgio – und dazu seine Nachbargebiete am Monte Pravello und Monte Orsa in der italienischen Provinz Varese – gehörten zu den weltweit wichtigsten Lagerstätten von Meeresfossilien aus der mittleren Trias, liest man in einem Faltblatt des Fossilienmuseums von Meride, das man in Verbindung mit dieser Wanderung besuchen sollte. Auch den Gipfel sollte man unbedingt in die Wanderung mit einschliessen. Im Aufstieg ist man versucht, jeden Stein einzeln umzudrehen, in der Hoffnung, ob sich darunter nicht doch vielleicht eine versteinerte Fossilie versteckt. Falls nicht, macht es auch nichts, denn das Wandergebiet am «Fossilienberg» ist einfach schön, mit lichten Wäldern und guten Wegen. Sogar eine Luftseilbahn führt vom Seeufer in Brusino nach Serpiano auf 651 Meter hinauf; die Bergstation ist im übrigen auch mit einer Fahrstrasse erschlossen. Von da ist es zum Gipfel nicht mehr weit, weshalb die Gipfelfläche mit Steinhaus schon mal zum Tummelplatz werden kann. Der erste Teil des Abstiegs Richtung Süden über den spärlich bewaldeten Bergrücken ist dann ein wirklicher Traum, weil die Walliser Viertausenderkette den Blick immer wieder wie magisch anzieht. Dann wird es kurz steil, bis man in Pozzo wieder den Geopfad erreicht, der östlich durch die steile Ostflanke des San Giorgio zurück nach Meride führt.

Autorentipp

Das Fossilienmuseum in Meride ist ein guter Ausgangs- oder Endpunkt für die Wanderung auf dem geologisch-paläontologischen Themenweg am Monte San Giorgio.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 28.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1095 m
Tiefster Punkt
392 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der geologisch-paläontologische Rundweg ist eine waldreiche Rundtour in teils steilem Gelände mit einem aussichtsreichen Gipfel. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Lugano Region, Piazza della Riforma, Palazzo Civico, 6900 Lugano, Tel. +41 (0) 58 220 65 00, www.luganoregion.com

Fossilienmuseum Monte San Giorgio, Via Bernardo Peyer 9, 6866 Meride, Tel. +41 (0) 091 640 00 80, www.montesangiorgio.org

Start

Meride, Haltestelle (582 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.890518, 8.953150
UTM
32T 496365 5081884

Ziel

Meride, Haltestelle

Wegbeschreibung

Von der Kirche in Meride (580 m) markiert zuerst auf Teerstrasse nach Westen dem geologisch-paläontologischen Weg via Fontana und Spinorolo bis zur Querung der Fahrstrasse etwa 1 Kilometer nördlich von Crocefissio (östlich Casa Doganale) folgen (Wegweiser). Nun markiert hinauf zum Gipfel des Monte San Giorgio (1097 m). Südlich hinunter bis P. 995, dann steil nördlich abwärts nach Pozzo (812 m). Nun wieder auf dem geologisch-paläontologischen Weg markiert der steilen Flanke entlang zurück nach Meride.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Mendrisio und weiter mit Bus nach Meride.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Meride.

Parken

Parkplätze in Meride.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 10/11/2016: Südtessin. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Jochen Ihle / Toni Kaiser / Peter-Lukas Meier: «Wandern im Tessin – 40 Wanderungen und Ausflüge in der Sonnenstube der Schweiz». ISBN 978-3-03865-013-3, Rothus-Verlag, Solothurn, www.rothus.ch und www.wanderwege.ch

 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 286T Malcantone.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Norama Ugjn
16.06.2019 · Community
Sehr schöne Wanderung, die man auch mit Hunden und mit (älteren) Kindern machen kann. Aber 1 Stern Abzug, weil die Strecke in die andere Richtung sicherlich schöner wäre. Dann hat man die im Text erwähnten Alpen vor sich (und muss sich nicht umdrehen). Außerdem wird so der Abstieg etwas angenehmer (wenn man wie oben beschrieben geht, ist es teilweise sehr steil mit Geröll). Den Umweg hinunter Richtung RIva San Vitale kann man sich meiner Meinung nach sparen (da verläuft parallel etwas ebenerdiger ein weiterer Weg). Besuch im Museum kostet 10 Euro, für Interessierte lohnt es sich. Das Restaurant am Piazza in Merida kann ich empfehlen!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
705 hm
Abstieg
705 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.