Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

7-Gipfel- und 14-Seenblick-Tour

· 6 Bewertungen · Wanderung · Ferienregion Heidiland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Weg zum Gross Güslen, unten die Seebenalp.
    / Auf dem Weg zum Gross Güslen, unten die Seebenalp.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Die 7-Gipfel- und 14-Seenblick-Tour ist bestens markiert.
    / Die 7-Gipfel- und 14-Seenblick-Tour ist bestens markiert.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf dem Ziger (2074 m).
    / Auf dem Ziger (2074 m).
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Ziger.
    / Ziger.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Begegnung mit Kühen auf der 7-Gipfel- und 14-Seenblick-Tour.
    / Begegnung mit Kühen auf der 7-Gipfel- und 14-Seenblick-Tour.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Leist.
    / Leist.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg zum Rainissalts.
    / Aufstieg zum Rainissalts.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Rainissalts.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aussicht zum Spitzmeilen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Abstieg vom Rainissalts.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aufstieg zum Gulmen (2317 m).
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Aufstieg zum Gulmen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Gulmen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Tiefblick zum Walensee, nahe Mütschüel.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Kleiner See auf dem Weg zum Cuncels.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Cuncels.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegpassage nahe Cuncels.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Chli Güslen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Gross Güslen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Grosssee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Hotel Seebenalp.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 Ziger Leist Rainissalts Gulmen Cuncels Chli Güslen Gross Güslen Grosssee Hotel Seebenalp

Aussichtsreicher geht’s nicht mehr. An einem Tag über sieben Gipfel wandern und dabei 14 Seen entdecken – auf dem Flumserberg in der Ferienregion Heidiland ist es möglich.

geöffnet
schwer
15 km
6:00 h
680 hm
1314 hm

Der Flumserberg wurde schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts als Kurort entdeckt. Die Gäste unterzogen sich in der gesunden Bergluft den wohl ebenso gesunden Molkekuren. Zu Beginn der Jahrhundertwende entstanden erste Hotels, eines davon war das Kurhaus Seebenalp. Es ist ab der Tannenbodenalp in einer gemütlichen, etwa einstündigen Wanderung erreichbar. So einfach machen wir es uns aber nicht. Von der Tannenbodenalp schweben wir mit der Gondelbahn auf den Maschgenkamm. Dort beginnt die lange, wenn auch unschwierige Wanderung. In ihrem Verlauf besteigt man sieben Gipfel und erspäht – bei guter Fernsicht – 14 Seen. Die sieben Gipfel heissen, der Reihe nach: Ziger, Leist, Rainissalts, Gulmen, Cuncels, Chli Güslen und Gross Güslen. Infotafeln weisen auf die 14 Seen hin, die vom jeweiligen Standort aus zu sehen sind; darunter befinden sich etwa der Greifensee, der Zürichsee und das wenig bekannte Sächserseeli. Beim Abstieg vom letzten Gipfel, dem Gross Güslen, erreichen wir schliesslich das Gasthaus auf der Seebenalp. Es ist umgeben von drei Seen – wie könnte es auf dieser Wanderung auch anders sein.

Achtung:
2019 ist die Maschgenkammbahn wegen Neubau geschlossen. Start der Tour ist ab Bergstation Prodkamm, was die Tour um etwa 30–45 Minuten verlängert.

Autorentipp

Für Genusswanderer sind bei Heidiland Tourismus verschiedene Kulinarik-Wanderungen auf dem Flumserberg, mit Stopps in diversen Bergrestaurants, buchbar.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 26.08.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2316 m
Tiefster Punkt
1374 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Seebenalp

Sicherheitshinweise

Lange aber wenig schwierige Wanderung über 7 Gipfel. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Weitere Infos und Links

Heidiland Tourismus, Tel. +41 (0) 81 720 08 20, www.heidiland.com

Bergbahnen Flumserberg, Tel. +41 (0) 81 720 15 15, www.flumserberg.ch

Einkehren und übernachten, z.B.:
Panoramarestaurant Maschgenkamm, Tel. +41 (0) 81 733 19 39, www.maschgenkamm.ch
Hotel Seebenalp, Tel. +41 (0) 81 738 12 23, www.seebenalp.ch
Restaurants und Hotels auf dem Flumserberg/Tannenboden.

 

Start

Maschgenkamm (2008 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.069333, 9.252965
UTM
32T 519206 5212900

Ziel

Tannenbodenalp

Wegbeschreibung

Maschgenkamm (2019 m) – Ziger (2074 m) – Leist (2222 m) – Rainissalts (2242 m) – Gulmen (2317 m) – Cuncels (1935 m) – Chli Güslen (1868 m) – Gross Güslen (1833 m) – Seebenalp (1622 m) – Tannenbodenalp (1391 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug bis Unterterzen, weiter mit Gondelbahn bis Flumserberg/Tannenbodenalp, dann weiter mit Gondelbahn auf den Maschgenkamm.

Rückreise: Mit Gondelbahn ab Tannenbodenalp bis Unterterzen, dort Bahnanschluss.

Anfahrt

Mit dem Auto über Flumserberg bis Tannenbodenalp.

Parken

Grosser Parkplatz Tannenbodenalp / Talstation Maschgenkammbahn (gebührenpflichtig).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 10/11/2015: Heidiland. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 237T Walenstadt.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(6)
Carmen
25.08.2019 · Community
Eine der schönsten Touren, die ich gemacht habe. Wir hatten sehr gute Sicht, ein Wahnsinnsrundumblick.
mehr zeigen
Steffi Claudia Heinze
21.10.2018 · Community
traumhafte Sicht bis Italien, wegen des trockenen Wetters. Es war wunderschön über dem Hochnebel zu wandern.
mehr zeigen
Reto Haeberli
13.10.2018 · Community
Super Aussicht auf Churfirsten und Walensee. Leider kein Restaurant bis ganz am Ende.
mehr zeigen
Gemacht am 27.09.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
680 hm
Abstieg
1314 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Streckentour Rundtour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.